Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
644 Kilometer für Hansetour-Spenden

Neubukow 644 Kilometer für Hansetour-Spenden

Neubukower Grundschüler liefen gestern zur Unterstützung krebskranker Kinder und ihrer Familien

Voriger Artikel
„Die Matrosen“ von Neubukow
Nächster Artikel
Bauabnahme für neuen Schotterweg verschoben

Neubukower Grundschüler zeigten gestern beim 3. Sponsorenlauf Einsatz für kranke Kinder.

Quelle: Fotos: Thomas Hoppe

Neubukow. Der siebenjährige Noah Müller aus Zarfzow läuft und läuft, er hat die 19. Runde hinter sich und sieht gar nicht groggy aus.

OZ-Bild

Neubukower Grundschüler liefen gestern zur Unterstützung krebskranker Kinder und ihrer Familien

Zur Bildergalerie

Die Eltern wundern sich meist, wie viel ihre Kinder geschafft haben.“Susanne Winter, Grundschullehrerin

Papa steht an der Bahn und gibt seinem Sohn auf einem Protokoll für den 3. Sponsorenlauf der Neubukower Grundschule „Am Hellbach“ den nächsten Strich für dessen nächste Runde.

„Laufen ist sein Ding“, erklärt Marcel Müller und nennt seinen Sohn sehr ehrgeizig. Wie der selbstständige Handwerker weiter sagt, werde er Noah für jede Runde 1,50 Euro geben und finde es „vollkommen super“, dass das Geld diesmal auf das Konto der 20. Benefiz-Radfahrt „Hansetour Sonnenschein“ gehen soll, die krebs- und chronisch kranken Kindern und deren Familien helfen möchte.

In den Vorjahren hatten sich Neubukows Grundschüler eine Tischtennisplatte und ein Spielgerätehaus von den Sponsorengeldern für ihre Dauerläufe rund um die Fußballfelder an der Wismarschen Straße geleistet. Diesmal geht das ganze Geld an die Sonnenschein-Jubiläumstour mit rund 300 Radfahrern, die zudem am 13. August auf dem Marktplatz der Schliemannstadt quasi ihre Mittagspause einlegen werden.

Schon einmal, im Sommer 2010, hatte diese Radfernfahrt in Neubukow Station gemacht. Damals waren hier mehr als 13000 Euro an Spendengeldern für schwerstkranke Kinder zusammengekommen. Dafür waren unter anderem zahlreiche Kuchenbasare organisiert, allein für 1080 Euro Glückslose unter die Leute gebracht und fast 450 T-Shirts verkauft worden.

Mit der neuesten Auflage solcher Neubukow-Hansetour-Shirts ist ihr Schöpfer, Michael Mundt, auch zum diesjährigen Sponsorenlauf an diesem Freitagmorgen angerückt.

„Ich fange bei der Babygröße 86 für 6 Euro an und gehe hoch bis dreimal XL für 8 Euro“, beantwortet der Neubukower Fotostudio-Betreiber eine entsprechende Anfrage. Neben ihm steht gerade der Bürgermeister Roland Dethloff (parteilos) – der schon längst so ein Spenden-Shirt erworben hat – und sagt zur OZ: „Ich freue mich, dass sich die Grundschule so intensiv für die Hansetour einbringt und wir sehen ja, wir haben dadurch auch viel Bewegung – das ist ja auch ein wichtiger Aspekt dabei und etwas für die Kinder“. Die sind zumeist Feuer und Flamme und geben ihr Bestes. Zusammen laufen alle 644 Kilometer, teilt schließlich die Koordinatorin des Sponsorenlaufs, Gudrun Florian, mit. Dabei wird deutlich, dass die Schüler der Klasse 3b – mit zusammen 138 Kilometern – die laufstärksten Kinder der Schule sind.

Alle Teilnehmer des Sponsorenlaufs hatten mindestens 1000 Meter zurückzulegen und konnten dann selbst entscheiden, wie viel Runden sie noch drehen wollten.

So sorgt eine Läuferin aus Neubukows Umgebung wohl dafür, dass ihre Eltern um 200 Euro für die gute Sache mit der Hansetour erleichtert werden. Die Sponsoren sollen nämlich mit ihrem Spendenbeitrag hoch eingestiegen sein und hatten ihrer Tochter pro Kilometer Laufstrecke 25 Euro avisiert. Domenik Windt aus Neubukow hat seine Sponsorengelder bei Reifen-Roller sowie in der Ärztepraxis von Christiane und Toralf Fürstenau eingeworben. Nun freut er sich gemeinsam mit seinen Klassenkameraden über 70 Euro für die Sonnenschein-Kasse. Sie fänden es gut, dass sie damit kranken Kindern helfen könnten, sagen Alina Khan und Till Penck dazu.

Auch die Großeltern von Jolie Buth (3a) aus Krempin finden es ausdrücklich okay, dass das gesponserte Lauf-Geld in diesem Jahr auf das Konto der 20. „Hansetour Sonnenschein“ geht. Selbst der 23-jährige Bruder von Isabelle Hansen aus der 2b ließ sich für diesen guten Zweck einspannen. Brian Hansen lief immerhin ganze 27 Runden – gesponsert von der Lehrerin seiner Schwester, Anja Keding.

Die besten Läufer jeder Klasse:

1a) Noah Müller: 8km

1b) Kenneth Zimmermann: 7km

2a) Vito Lange, Hanna Süß, Paul Heinze: 7km; 2b) Brian Neubert, Finn Schölkopf: 9 km

2c) Hannes Raßbe, Simon Podszus: 10 km; 3a) Olliver Prüter, Chris Rinke, Niko Windt: 9km

3b) Martin Vincent Schmidt, Lion Block, Iven Blattmeier: 10km

4a) Tobias Gatzke, Rike Hartig, Domenik Windt: 10km

4b) Henni Steffen: 10km

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.