Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Altenhäger Schloss lädt zum Adventsmarkt

Altenhagen Altenhäger Schloss lädt zum Adventsmarkt

Am 19. November herrscht von 10 bis 18 Uhr im hiesigen Gutshaus vorweihnachtliche Atmosphäre

Voriger Artikel
Biendorfer B-Plan liegt bis 12. Dezember öffentlich aus
Nächster Artikel
Sorgt der Supermond für eine Superebbe am Salzhaff?

Dieser Saal wird das Herzstück des Marktes bilden. FOTO: THOMAS HOPPE

Altenhagen. Ein Hinweisschild in der Dorfmitte von Altenhagen kündigt für den kommenden Samstag den Adventsmarkt im Schloss an. Kaum zu glauben, dass schon wieder ein Jahr rum ist.

OZ-Bild

Am 19. November herrscht von 10 bis 18 Uhr im hiesigen Gutshaus vorweihnachtliche Atmosphäre

Zur Bildergalerie

Die Resonanz im vergangenen Jahr war sehr gut. Wir haben ein schönes Feedback gehabt. Mirko Grunewald, Schlossbesitzer

Wie im Vorjahres-November laden Schlossbesitzer Mirko Grunewald, seine Familie und Freunde die Bewohner der Region und ihre Gäste am 19. November von 10 bis 18 Uhr zum nunmehr bereits dritten Adventsmarkt auf den Hof und ins Erdgeschoss ihres im Jahr 2012 erworbenen Gutshauses ein.

An insgesamt 18 Ständen werden Kinderbekleidung, Keramik, Schmuck, Hundehalsbänder, Wolle, Seide, Genähtes, Holzspielzeug, Antikes, Trödel, Adventsgestecke, Bücher, Kalender, Honig, Produkte von „Rostocker Landziege“, Räucherfisch, Glühwein, Bratwurst, Kinderschminken sowie Kaffee und Kuchen angeboten.

Apropos – der Andrang soll im Jahr so groß gewesen sein, dass der selbstgebackene Kuchen so schnell weggekauft war, dass die Veranstalter zum Ende hin vom Backwarenhandel Nachschub besorgen mussten.

„Es sind hier eigentlich alle zufrieden rausgegangen und wir haben ein schönes Feedback gehabt. Es war zwar grundsätzlich eine entspannte Atmosphäre, doch ich verdrückte mich trotzdem ab und zu wegen des Ansturms in die Küche“, blickt Mirko Grunewald lächelnd auf seinen 2. Adventsmarkt vom Vorjahr zurück. Bereits damals war der Hauptsaal des um 1857 herum im neugotischen Stil erbauten Gutshauses mit mehreren Verkaufsständen das Herzstück des Adventsmarktes gewesen. Doch auf dem Weg dahin sind einige Neuerungen im Haus zu entdecken. Dazu gehört ein weißer achtflammiger Porzellan-Kronleuchter über der Bar, den der Altenhäger Schlossherr von einer Hamburgerin erwarb, abkaufte. Sie konnte nach langer Sanierung ihrer großen Wohnung die Kosten nicht mehr tragen und musste sich verkleinern – sie soll froh gewesen sein, dass ihr Leuchter in Altenhagen eine gute, stilechte Heimstatt fand. In München kaufte Mirko Grunewald ein großes restaurierungsbedürftiges Gemälde von Max Ebersberger (1852-1926), der einst an der Kunst Akademie in München bei Carl Theodor von Piloty studierte und Stillleben sowie Genrebilder malte. Sein Werk soll einmal den Eingangsbereich des Altenhäger Schlosses schmücken.

Mirko Grunewald, der sich vor dem Projekt Altenhagen in seiner Freizeit unter anderem selbst mit der Malerei von Landschaftsbildern in Öl, Tusche, mit Feder sowie Kohle beschäftigte, möchte noch mehr Kunst in und vor das Haus bringen. So stellt er sich langfristig („Das wird noch eine ganze Weile dauern“) im künftigen Landschaftspark hinterm Gutshaus vor, dass hier, wo jetzt nur eine 7000 Quadratmeter große Wiese liegt, auch ein paar Skulpturen stehen werden. „Die könnten ja in einer Art Pleinairveranstaltung entstehen, wenn sich Künstler hier womöglich eine oder zwei Wochen ausarbeiten“, schwebt dem 48-Jährigen vor. Bereits für das kommende Jahr plant der umtriebige Mecklenburger zum Jahresbeginn in Altenhagen einen Sushi-Kurs, für den er eine japanische Schmuckdesignerin begeistern konnte und liebäugelt mit einem Sommerfest in und am Gutshaus. Zudem möchte er hier gemeinsam mit dem Rostocker Kempowski-Archiv zu einer Lesung einladen und zum Saisonbeginn seine zweite Ferienwohnung im Schloss zu Buchung freigeben.

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
OZ-Expertenrunde: Immobiliengutachterin Iris Matschke von der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Dr. Bernhard Pelke von der Notarkammer MV sowie Axel Drückler von der Verbraucherzentrale MV 

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.