Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Auf dem Wallberg haben sich die Baumreihen gelichtet

Neubukow Auf dem Wallberg haben sich die Baumreihen gelichtet

Noch liegen die zahlreichen abgesägten Bäume auf dem Wallberg herum. Insgesamt werden im Zuge der Umsetzung des Neubukower Projekts „Stadtufer“ rund 80 Bäume gefällt, heißt es vom Bauamt der Stadt.

Voriger Artikel
Verein setzt Integrationsprojekt fort
Nächster Artikel
Günther Uecker schenkt Verein Werke

Ausblick vom Wallberg auf die Peter-Paul-Kirche von Neubukow – einige Bäume hatten bislang im Blickfeld gestanden.

Quelle: Foto: Thomas Hoppe

Neubukow. Noch liegen die zahlreichen abgesägten Bäume auf dem Wallberg herum. Insgesamt werden im Zuge der Umsetzung des Neubukower Projekts „Stadtufer“ rund 80 Bäume gefällt, heißt es vom Bauamt der Stadt.

Mancher Stamm ist innen schon hohl, wie zu sehen ist.

„Die Firma hat erledigt, was sie machen sollte. Zum Ende der Woche wird das Holz vom Wallberg beräumt. Der Auftragnehmer hat auch das Holz in sein Eigentum übernommen. Das war so ausgeschrieben“, erklärt Bauamtsleiter Detlef Pigorsch der OZ. Die ganze Maßnahme werde von der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises und vom Forstamt begleitet. „Wir haben auch einen Artenschützer dabei“, ergänzt Detlef Pigorsch.

Die Pläne für den Neubau einer Holzbrücke am Mühlenteich-Ufer, als Ersatz für die alte Bach-Überquerung mit Gleisschienen, lägen jetzt bei der Genehmigungsbehörde. Die nach dem Architektenworkshop 2015 im Gespräch gewesene zweite Brücke zum Mühlentor hinüber kommt dagegen nicht: „Städteplanerisch wäre sie durchaus sinnvoll gewesen, doch da hätten wir auch noch Eigentumsfragen klären müssen, weil uns die Grundstücke dahinter gar nicht gehören. Auch aus Kostengründen fällt dieses Projekt aus“, erklärt der Bauamtsleiter. Auch Bürgermeister Roland Dethloff (parteilos) sieht in Sachen „Stadtufer“ alles im „grünen Bereich“ . Mit dem Projekt, das aus Fördermittelgründen noch in diesem Jahr komplett umgesetzt werden muss, beabsichtigen die Neubukower, das Gebiet um den Hellbach herum besser für Erholungssuchende zu gestalten. Dafür sollen die Wege ertüchtigt und ergänzt werden, die Freiraumausstattung erneuert sowie Spiel- und Fitnessmöglichkeiten geschaffen werden.

th

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mercedes-Teamchef
„Toto“ Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes.

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.