Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Spielplatz für Kinder und Senioren

Kröpelin Ein Spielplatz für Kinder und Senioren

Ein Mehrgenerationenspielplatz soll in Kröpelin zwischen Kamp und Bahnhof entstehen. Dafür kann die Stadt eine hohe Förderung einplanen.

Voriger Artikel
Backhaus ist Zentrum für viele Initiativen
Nächster Artikel
Neuer Tugend- und Wertepfad verläuft auch durch Alt Bukow

Auf dem Rondell entsteht ein Spielplatz für Kleine.

Quelle: R. Peter

Kröpelin. Ein Mehrgenerationenspielplatz soll in Kröpelin zwischen Kamp und Bahnhof entstehen. Dafür kann die Stadt eine hohe Förderung einplanen. Das Projekt soll 55

Es soll eine Begegnungsfläche für alle Generationen werden.“Rüdiger Kropp, amt. Bürgermeister

647 Euro kosten, 50082 Euro werden aus dem europäischen Fördertopf Leader beigesteuert.

Um das Konzept umzusetzen, hat sich eine Fach-Arbeitsgruppe gebildet, die erstmals am Donnerstag zusammenkam. Vertreter der Stadt, der Schule, der Kindertagesstätten, des Sportvereins und der Senioren machten Vorschläge, welche Geräte für Jung und Alt angeschafft werden könnten.

Einbezogen werden sollen in das Vorhaben der alte Spielplatz für eine sogenannte Bewegungsfläche auf 825 Quadratmetern, das Rondell für einen Kleinkinderspielplatz auf 350 Quadratmetern und der Mehrgenerationenplatz auf Flächen alter Bahngärten auf 750 Quadratmetern — insgesamt etwa 1900 Quadratmeter. Die Stadt hatte die Fläche 2014 von der Bahn erworben. Die Experten sprachen sich für Stahlkombinationen aus, die pflegeleichter und langlebiger wären als Holzgeräte. Wichtig sei, was ist kindgerecht, was gut für Senioren und was für Sportler, betonte der amtierende Bürgermeister Rüdiger Kropp.

Das jetzige Rondell, auf dem Bänke stehen, soll etwas abgegrenzt für kleine Kinder hergerichtet werden — mit Nestschaukel, Federwipper, Kletterwänden sowie kleiner Kombination mit Rutsche. Auf dem alten Spielplatz soll es sportlich zugehen. Auf einer neuen Rasenfläche sind eine robuste Tischtennisplatte, Kleinfeldtore und ein Ball-Korb angedacht. Fangnetze müssen angebracht werden. Natürlich sollen Bänke und Papierkörbe nicht fehlen, wurde betont. Der bisher noch vermüllte Platz der Gärten muss aufgeräumt und mit Sand aufgefüllt werden. Rasen wird ausgesät. Hier könnte für junge und alte Besucher eine Kombination mit Rutsche und eine Kletterwand aufgebaut werden. Bänke und Papierkörbe dürfen nicht fehlen. Eine Ecke des Platzes soll gepflastert werden.

Vom Bahnhof aus soll eine Rampe errichtet werden. Noch besteht das Problem der alten Treppe, die vom Bahnhof aus zum Kamp hoch gesperrt werden musste und seit Langem Kritikpunkt ist. Mit der Rampe könnten dann Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer barrierefrei den Mehrgenerationenplatz erreichen.

Am Montag wird sich auch der Sozialausschuss mit dem Thema beschäftigen.

Von Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.