Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Fällt Adventsmarkt ins Wasser?

Altenhagen Fällt Adventsmarkt ins Wasser?

Seit drei Jahren laden die Besitzer des Altenhäger Schlosses im November zum Adventsmarkt ein. Doch jetzt stört die Eigentümer ein Wasserschaden.

Voriger Artikel
„For ever Heinrich Schliemann“
Nächster Artikel
Vorlesetag – diesmal aus Texten der Tageszeitung

Auch der Küchenfußboden muss erneuert werden – bis zum 25. November.

Altenhagen. Dem Altenhäger Gutshaus von 1857, das hier in der Region gern auch Schloss genannt wird, geht es offenbar gerade nicht so gut: Mehrere Quadratmeter Außenputz mussten schon vor Wochen wegen feuchtem Mauerwerk entfernt werden und im Gebäude wurde feuchter Küchenfußboden aufgenommen.

OZ-Bild

Seit drei Jahren laden die Besitzer des Altenhäger Schlosses im November zum Adventsmarkt ein. Doch jetzt stört die Eigentümer ein Wasserschaden.

Zur Bildergalerie

Im Sanitärbereich war an einer Vorwandinstallation eine kleine poröse Dichtung gerissen und sonderte wohl längere Zeit unbemerkt Wassertropfen ab, die auch durch die Schüttungen im nahen Fußbodenbereich aufgesaugt worden sind.

Doch der Eigentümer des Ganzen, Mirko Grunewald, bleibt optimistisch. Er setzt auf das Können der Mitarbeiter der Litke-Bauwerkerhaltung aus Bentwisch, die sich um neuen Putz am Haus kümmern, auf die Fliesenleger und Installateure vom Bauhof Graal-Müritz und die Maler der Firma Schmidt aus Satow. Die Toiletten-Vorwandinstallationen werden vollständig erneuert. Der Außenputz wird dieser Tage aufgetragen, wie gestern mit den Bentwischer Spezialisten vor Ort geklärt wurde.

„Das kriegen wir hin: Den Küchenfußboden zumindest so, dass mit allen Edelstahlgeräten, die dort waren, zum Adventsmarkt am 25. November wieder gewirtschaftet werden kann. Wir werden aber noch ein paar Tage Gas geben müssen“, betont der Hauseigentümer.

Also wird es trotz allem einen vierten Adventsmarkt in Altenhagen geben.

So kündigt Mirko Grunewald für den 25. November an, dass in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im und am Gutshaus von insgesamt 17 Adventsmarkt-Händlern Keramik, Kinderbekleidung, Schmuck, Antikes und Trödel, regionale Produkte, Räucherfisch, Mode, Flechtarbeiten von der Blindenwerkstatt Neukloster, Adventsdekorationen aller Art , Käse und Wurstspezialitäten von der Ziege, Fotografie- und Bildgestaltung, Glühwein, Bratwürste, Kaffee und Kuchen angeboten würden.

„Im letzten Jahr hatten wir hier auf unseren Adventsmarkt eine gute Resonanz. Der Großteil der Leute war zufrieden. Und aus dem Dorf treffen sich hier inzwischen ganze Familien zum Markt, um zusammenzukommen, miteinander zu plauschen und Glühwein zu trinken“, blickt der „Schlossherr“ zufrieden zurück und deutet sogar fast selbstverständlich kurz an, dass es im nächsten Jahr den fünften Adventsmarkt geben soll. Denn er begründet den besonderen Einsatz der Familie und der Freunde für die Einhaltung des diesjährigen Markttermins auch damit, dass die georderten Händler schließlich im nächsten Jahr wiederkommen sollten, wenn sie wollten.

Zu den Neuigkeiten im Schloss Altenhagen gehört inzwischen auch eine zweite fertiggestellte Ferienwohnung, die wie die erste bereits zu den Festtagen am Jahresende gebucht wurde. In der neuen Ferienwohnung hängt als Attraktion übrigens eine originale Mecklenburg-Karte von 1640.

„Ich sammle alte Karten“, erklärt dazu Mirko Grunewald, der als Schiffsmechaniker auf einem See- und Bergungsschlepper arbeitet. Und der 49-Jährige erzählt mit etwas Stolz, dass er vom ehemaligen langjährigen Bürgermeister Altenhagens, Willy Gerdel, bevor der mit seiner Frau ins Seniorenheim gezogen sei, eine alte Karte von Ostpreußen (aus dem Jahr 1680) geschenkt bekommen hätte.

Der Wahlrostocker Mirko Grunewald hatte vor fünf Jahren das Altenhäger Gutshaus von der Stadt Kröpelin gekauft.

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuauflage eines Klassikers
Mike Mills (r) und Michael Stipe stupsen sich gegenseitig an.

Die Band R.E.M. hat sich 2011 aufgelöst, die vier Mitglieder sind aber weiter Freunde. Vor 25 Jahren kam ihr Hit-Album „Automatic For The People“ heraus, das feiern sie mit einer Neuauflage. Nostalgische Gefühle verbinden die Musiker mit politischen Aussagen.

mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.