Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Freud und Leid in einer Schmadebecker Storchenfamilie

Schmadebeck/Rostock Freud und Leid in einer Schmadebecker Storchenfamilie

Der Jungstorch mit dem Ring Nr. DEH HL 905 ist auf alle Fälle ein selbstständiger, freier Wildvogel geworden, obwohl seine Mutter kurz nachdem er geschlüpft war, durch einen Verkehrsunfall am 24.

Voriger Artikel
Mehrgenerationenplatz nimmt Gestalt an
Nächster Artikel
Jugendwehr feierte ihre Gründung

Auf diesem Archivbild vom Zoo Rostock, das am 24. Juni 2013 fotografiert worden ist, besucht der Storchenbeauftragte das Landkreises Rostock, Dr. Stefan Kroll, die drei Schmadebecker Jungstörche (HL 903 bis HL 905) bei ihrer Pflegerin Ariane Dankert.

Quelle: Mario Schilling

Schmadebeck/Rostock. Der Jungstorch mit dem Ring Nr. DEH HL 905 ist auf alle Fälle ein selbstständiger, freier Wildvogel geworden, obwohl seine Mutter kurz nachdem er geschlüpft war, durch einen Verkehrsunfall am 24. Mai 2013 in Schmadebeck verendete. Damals hatten Tierschützer um den Storchenbeauftragten im Landkreis, Dr. Stefan Kroll, zwei Storchenküken und zwei Eier aus dem Horst auf dem Hof von Landwirt Jörg Diederichs genommen und in den Rostocker Zoo gebracht.

Da hatte der andere Altvogel schon stundenlang vergeblich auf eine Brutablösung gewartet: „Ein Altstorch allein ist in den ersten vier Wochen nach dem Schlupf unter keinen Umständen in der Lage, Jungstörche zu versorgen“ erklärte damals dazu Stefan Kroll. In Rostock kamen die beiden Eier in die Brutmaschine und die Pflegerin Ariane Dankert kümmerte sich um die Aufzucht der dann letztlich drei Jungstörche mit den Ringen DEH HL 903, HL 904 und HL 905.

Anschließend war jeweils einer der Störche in Lieblingshof, in Niekrenz und in Liepen zu gleichaltrigen Küken ins Nest gesetzt worden, wo sie flügge geworden sind.

Mitte August hatte nun Dr. Kroll die Nachricht erreicht, dass HL 904 in Ikendorf, östlich von Rostock, hilflos auf einer Wiese liegend aufgefunden wurde. Ein Anwohner hatte das Amt Carbäk informiert, das den Transport in die Rostocker Tierklinik übernahm, wie Stefan Kroll auf seiner Internetseite www.stoerche-doberan.de mitteilt. „Leider erwies sich die Verletzung des dreijährigen Storchs als so schwer wiegend, dass er zu unserem großen Bedauern eingeschläfert werden musste. Die Ursache der komplizierten Flügelfraktur ließ sich leider nicht mehr ermitteln“, erklärt dort Dr. Kroll weiter. Von den beiden Geschwistern, DEH HL 903 und HL 905, hatte er am 15. August noch keinerlei Rückmeldung gehabt.

Dafür heißt es am 20. August auf der Internetseite zu diesem Thema: „Freud und Leid liegen manchmal dicht beieinander!“ Und der Storchenexperte Stefan Kroll kann darüber berichten, dass ihn eine Woche nach der Info über das tragische Schicksal des Schmadebecker Jungstorchs HL 904 die Nachricht erreichte, dass ein Nestgeschwister, HL 905, dieser Tage in der Nähe von Demmin Nahrung suchend und offenkundig gesund und munter abgelesen wurde: „Er hat es also schon einmal geschafft, das dritte Lebensjahr zu vollenden, und wir können hoffen, dass er im nächsten Jahr erstmals in MV brüten wird“, freut sich Dr. Kroll.

th

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schacht-Audorf

Reif für das Guinness-Buch der Rekorde: Der Stahlkoloss mit Stützrädern aus Schleswig-Holstein rollt. Die erste Probefahrt des knapp eine Tonne schweren Fahrrads mit Riesenreifen ist geglückt.

mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.