Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hansetour: Holzplastik wird versteigert

Neubukow/Spriehusen Hansetour: Holzplastik wird versteigert

Mario Brüning hat Sonne in Holz verarbeitet / Hansetour macht morgen Halt auf Neubukower Markt

Voriger Artikel
Schulsekretärin arbeitet auch in den Ferien
Nächster Artikel
Mit Morgenkreis in den Tag starten

Monika Bohnhoff und Mario Brüning mit der Holzplastik für die Hansetour. Sie wird morgen versteigert.

Quelle: Renate Peter

Neubukow/Spriehusen. Ein hölzernes Gebilde aus Sonne und Mond wird morgen auf dem Neubukower Markt versteigert. Der Erlös kommt der Hansetour Sonnenschein, und damit krebskranken Kindern zugute. Gefertigt hat das Kunstwerk Mario Brüning, Holzkünstler aus Spriehusen. Die Hansetour macht morgen Station auf dem Neubukower Markt.

OZ-Bild

Mario Brüning hat Sonne in Holz verarbeitet / Hansetour macht morgen Halt auf Neubukower Markt

Zur Bildergalerie

„Man hat mich angesprochen, ob ich etwas beisteuern könnte. Obwohl ich wenig Zeit habe, aber für den guten Zweck mache ich das“, sagt der junge Mann. Mit dem ersten Entwurf sei er nicht so zufrieden gewesen. Jetzt hat er Sonne und Mond in Holz verarbeitet. „Sonne ohne Mond, das geht nicht. Und ohne Spenden gibt es nicht das Strahlen in den Augen der Kinder, denen geholfen werden soll“, sagt der junge Papa. Seine kleine Tochter Lucy durfte ihm sogar helfen beim Streichen des Kunstwerkes. Die Sechsjährige weiß: „Damit helfen wir kranken Kindern.“

Das Kunstwerk ist 140 Zentimeter breit und 80 Zentimeter hoch.

„Ich habe es rustikal und natürlich belassen. Unser Leben hat schließlich auch Ecken und Kanten“, sagt Mario Brüning. Mehrere Abende hat der junge Künstler daran gearbeitet. Die Schrift hat die Hobby-Malerin Monika Bohnhoff aus Neubukow auf das Holz gezeichnet. Die Holz-Plastik ist zusätzlich gebrannt worden.

Für das Kunstwerk können morgen ab 11 Uhr die Gebote auf dem Markt abgegeben werden. Oder bis Sonnabend 9 Uhr per E-mail an stadt@neubukow.de.

„Wir hoffen, dass wir dadurch auch noch eine schöne Summe zusammenbekommen“, sagt Ines Trede aus dem Neubukower Rathaus.

Die Neubukower bereiten seit vielen Wochen die Spendenaktion vor. Eigentlich hätte es bereits im Januar beim Neujahrsempfang begonnen, als der Verein Perspektive eine erste Spende übergab. Richtig los ging es dann Anfang Juni. Fast jedes Wochenende zu allen möglichen Festen wurden T-Shirts, Tassen und Beutel verkauft, die nach Entwürfen des Neubukowers Michael Mundt bedruckt wurden. Der „fotostudio nord“-Betreiber hatte die Souvenirs mit Hansetour-Sonnenschein-Motiven in Zusammenarbeit mit der Stadt angefertigt. Beim „Bummi“-Kinderfest, bei Festen der Feuerwehr, beim Flohmarkt, SPD-Sommerfest, Stadtfest oder TSG-Sportfest – überall konnten die Souvenirs erworben werden. Bürgermeister Roland Dethloff ließ es sich nicht nehmen, bei vielen Gelegenheiten die bedruckten Souvenirs anzubieten oder mit einer Sammelbüchse rumzugehen. „Wir freuen uns wahnsinnig, wie die Bürger und Vereine mitgemacht haben“, sagt Ines Trede. Es sei heutzutage gar nicht so einfach, die Leute zu animieren. Aber die Neubukower hätten hier eine Gemeinschaftsleistung vollbracht. Über 3000 Euro kamen allein von der Grundschule, je über 900 Euro vom SPD-Ortsverein und dem Fotografen Michael Mundt durch seine Souvenir-Aktion.

„Nach Wochen der Vorbereitung durch die Stadtverwaltung, vor allem aber durch das Engagement vieler Einwohner, Vereine, Unternehmen und Institutionen unserer Stadt freuen wir uns darauf, die Radfahrer der 20. Hansetour Sonnenschein begrüßen zu können“, sagt Bürgermeister Roland Dethloff. Zum 2. Mal macht die Hansetour Sonnenschein in Neubukow Station. 2010 konnten 13000 Euro übergeben werden. Damals ein Rekordergebnis.

Wie viel Geld am morgigen Sonnabend den Radfahrern mit der gelben Sonne auf blauem Shirt überreicht werden können, verrät im Rathaus noch niemand.

Von 11 bis etwa 15 Uhr erwartet die Bürger der Stadt sowie Unterstützer und Gäste morgen ein buntes Programm. Der Spielmannszug tritt auf. Gutscheine und Sachpreise aus der Tombola werden verlost.

Posaunisten aus Sachsen und Neubukow treten auf. Die TSG wird Bratwürste grillen und für kühle Getränke sorgen. Zu Kaffee wird frisch gebackener Kuchen angeboten. Es sei noch mehr vorbereitet, doch das sollen Überraschungen werden, heißt es aus dem Rathaus.

Mit knapp 300 Teilnehmern ist die „Hansetour Sonnenschein“ am Mittwoch in Rostock gestartet. Es ist die 20. und letzte Benefiz-Radtour zugunsten krebskranker und chronisch kranker Kinder. Nach Angaben der Organisatoren kamen bei den bisherigen Rundfahrten Spenden von insgesamt 2,3 Millionen Euro zusammen.

Mit dem Geld aus der diesjährigen Sammlung soll die ambulante Palliativversorgung für unheilbar kranke Kinder und Jugendliche im Rahmen des Projektes „Mike Möwenherz“ unterstützt werden. Die viertägige Tour durch Mecklenburg-Vorpommern, an der Radfahrer aus ganz Deutschland teilnehmen, ist rund 500 Kilometer lang. Bis zum Ziel in Rostock machen die Radfahrer auch Halt in Neubukow und Bad Doberan.

An ein Nachfolgeprojekt mit neuem Konzept wird gearbeitet.

Verkehrseinschränkung

Der Marktplatz (Seite Apotheke) wird nach dem Wochenmarkt am Freitag gesperrt und ist nicht befahrbar.

Die Parkplätze am Rathaus (Seite zur Fleischerei Prüter) sind ebenfalls nicht nutzbar, da diese für die Begleitfahrzeuge der Hansetour bereitgestellt werden.

Die Zufahrt zur Keneser Straße wird am Sonnabend im Zeitraum 12 bis ca. 13.30 Uhr (während des Aufenthaltes der Radfahrer) gesperrt.

Aufgrund der Veranstaltung (11 bis ca. 15 Uhr) ist das Parken im Zentrum nicht möglich. Die Stadt bittet alle Anwohner und Gäste um Verständnis.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
„Ich mag meine Wohnung“, sagt Alexander Blob in der Makarenkostraße. Doch nicht alle hier denken wie er.

Wer in Greifswald von Hartz IV lebt oder ähnlich wenig verdient, landet fast zwangsläufig in Schönwalde oder im Ostseeviertel / Ist das gut für unsere Stadt?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.