Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kröpelin: Seeside spielte zum 25. des Michaelwerks auf

Kröpelin Kröpelin: Seeside spielte zum 25. des Michaelwerks auf

Mit einer Andacht, einer beeindruckenden Filmpremiere, einem zünftigen Sommerfest und einem sehr gut besuchten Konzert der Greifswalder Band Seeside in der Stadtkirche ...

Voriger Artikel
Außerplanmäßig sind 79300 Euro nötig
Nächster Artikel
Erste Summe genannt für An den Teichen

Unter Leitung von Michael Turban spielte hier gestern die Band Seeside vom Pommerschen Diakonieverein aus Greifswald.

Quelle: Thomas Hoppe

Kröpelin. Mit einer Andacht, einer beeindruckenden Filmpremiere, einem zünftigen Sommerfest und einem sehr gut besuchten Konzert der Greifswalder Band Seeside in der Stadtkirche feierte gestern das Michaelwerk Kröpelin, wie die einstigen Kröpeliner Werkstätten für behinderte Menschen seit 2015 genannt werden, seinen 25. Geburtstag. Wie der Betriebsstättenleiter, Wahlrostocker und gebürtige Hamburger Klaus-Rüdiger Blau dazu der OZ gestern sagte, sei die Geschichte des Hauses auf Engste mit dem Namen Schenke verbunden.

Denn vor gut 25 Jahren hatte Hartmut Schenke in der ehemaligen Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Rerik eine Immobile gefunden, die einer Wohneinrichtung und einer Werkstatt für behinderte Menschen Platz bot. Im August 1991 eröffneten hier die Reriker Werkstätten, die 1992 in die Trägerschaft des Michaelshofs Rostock übergingen.

Nachdem der Neubau in Kröpelin am 1. September 1999 als „Kröpeliner Werkstätten“ eröffnet werden konnte, wurden die Räume in Rerik aufgegeben. 2007 kam in Kröpelin ein neues Haus für zwei Montagegruppen hinzu, 2012 das Sievekinghaus für die Fördergruppe und 2014 das „Löhe“-Haus für die Garten- und Landschaftspfleger. Mittlerweile zählt das Michaelwerk Kröpelin um die 220 Beschäftigte und mehr als 40 Mitarbeiter. Ihm angeschlossen sind das „multi-werk“ – eine Werkstatt für psychisch behinderte Menschen – und das „Bistro Nr. 3“.

Jazz, Rock, Pop bot gestern die Greifswalder Band Seeside, die vor zehn Jahren von Michael Turban (heute 50) gegründet worden war . Vor zwei Wochen spielten die Musiker, darunter vier Blinde, noch mit den Prinzen zusammen. Vor ihrem Auftritt wurden die Neubukowerin Marion Tessnow und die Rerikerin Karin Boeckmann (die heute Geburtstag hat) für ihre 25-jährige Mitarbeit in den Werkstätten und dem Werk gewürdigt.

T. Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.