Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Leselust der Kinder wird belohnt

Kröpelin Leselust der Kinder wird belohnt

Kröpeliner Bibliothek und Schule nahmen am landesweiten Projekt teil / Abschluss mit österreichischem Autor

Voriger Artikel
Wieder Lärm auf dem Rastplatz
Nächster Artikel
Starke Männer in Biendorf

Tim Kurbin (v.l.), Liz Decker, Isabella Winkler und Paula Ziems mit ihren Zertifikaten. Hinter ihnen Thomas Gutteck und Bibliotheks-Leiterin Elke Peters.

Quelle: Fotos: Renate Peter

Kröpelin. Lesen ist doch noch cool: 38 Bibliotheken beteiligten sich am landesweiten Leseförderungsprojekt „FerienLeseLust MV“, darunter auch die Kröpeliner Stadtbibliothek. Vor allem Schüler der 4. bis 6. Klassen nehmen daran teil. Sie lesen in den Ferien mindestens ein Buch, lassen sich anschließend in den Bibliotheken zum Gelesenen befragen und erhalten einen Eintrag in das persönliche Leselogbuch. Nach den Ferien gibt es ein Lesezertifikat mit der Unterschrift des Bildungsministers und Schirmherren der Aktion. Das Bildungsministerium des Landes fördert das Projekt mit 20000 Euro.

OZ-Bild

Kröpeliner Bibliothek und Schule nahmen am landesweiten Projekt teil / Abschluss mit österreichischem Autor

Zur Bildergalerie

38 Bibliotheken beteiligt

38 Bibliotheken beteiligten sich am Leseförderungsprojekt.

3000 Schüler haben landesweit daran teilgenommen und 13000 Bücher gelesen.

20000 Euro gab das Ministerium als Zuschuss.

Ab 11. Juli konnten sich die Schüler in ihrer Bibliothek anmelden, jetzt im September finden die Abschlussveranstaltungen statt. 33 Mädchen und Jungen aus den Klassen 4a und 4b nahmen gestern Morgen die Zertifikate aus den Händen von Thomas Gutteck, Hauptamtsleiter im Rathaus, entgegen. Bereits in einer Veranstaltung unmittelbar davor mit den 3. Klassen erhielten sogar drei jüngere Schüler das Zertifikat, die gern an dem Projekt teilnehmen wollten.

Schulleiterin Manuela Jürgens begrüßte die Mädchen und Jungen gestern und betonte, dass der Jahrgang 4 bereits das zweite Mal am Projekt mitmacht. Sie freute sich und lobte die Kinder, „die sich in den Ferien nicht nur erholen und faulenzen, sondern auch gelesen haben“. Einige waren ganz besonders fleißig. Lina Pohl und Tim Kurbin lasen drei, Liz Decker und Paula Ziems vier Bücher und Isabella Winkler sogar sechs Bücher.

Von der Fördersumme des Ministeriums für das Projekt erhielt die Kröpeliner Bibliothek 450 Euro. „Davon konnten wir neue Bücher einkaufen“, sagt Bibliotheks-Leiterin Elke Peters.

An der gestrigen Veranstaltung nahmen im ersten Durchgang die dritten und im zweiten die vierten Klassen teil. Anschließend kamen 40 Kinder der Kita „Pusteblume“ – die „Schultütenkinder“, die an das Lesen herangeführt werden sollen, erklärt Elke Peters. Für alle gab es ein besonderes Programm. Marko Simsa war zu Gast. Der Autor aus Österreich machte auf seiner Lesereise durch Mecklenburg-Vorpommern auch Station in der Kröpeliner Grundschule. Den Kindern brachte er Mozart näher – mit seinem Buch „Mozart für Kinder“. Er unternahm mit den kleinen Kröpelinern eine Lesung mit Bildprojekten und Musik. Die Kinder machten super mit, antworteten auf seine Fragen, wussten eine Menge. Und der Österreicher war erstaunt, wie viele von ihnen ein Instrument spielen und auch einiges über Mozart wissen. Alle machten begeistert mit, als sie Pferde und Kutschgeräusche nachahmen sollten. Und einige kamen sofort auf die Bühne, als sie ein Menuett tanzen durften.

Marko Simsa präsentiert seit mehr als 20 Jahren Konzert- und Theaterprogramme für Kinder und die ganze Familie. Unter dem Motto „Klassik für Kinder“ bringt der Wiener klassische Musik zum Mitmachen auf die Bühne. Seine Programme zeigte er bereits im Wiener Musikverein und bei den Salzburger Festspielen, in der Tonhalle Düsseldorf, am Opernhaus Dortmund, am Staatstheater Wiesbaden und im Bremer Konzerthaus.

Seine Bücher illustriert Silke Brix aus dem Kreis Plön in Schleswig-Holstein.

Das Programm des Wieners war eine gelungene Belohnung für die Leseratten. „Sollte es nächstes Jahr wieder so ein Lese-Projekt geben, werden wir uns wieder beteiligen“, sagt Elke Peters.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.