Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Neubukow: Radfahrer drücken Temposchnitt

Neubukow Neubukow: Radfahrer drücken Temposchnitt

Nach dem Bericht der OZ vom 29. Juli „Die Daten für Tempo auf der Keneser Straße liegen vor“, fragten sich einige Leser, wie es sein könne, dass so viele Fahrzeuge ...

Neubukow. Nach dem Bericht der OZ vom 29. Juli „Die Daten für Tempo auf der Keneser Straße liegen vor“, fragten sich einige Leser, wie es sein könne, dass so viele Fahrzeuge aus Richtung Bahnhof diese Straße passierten, da die Einbahnstraße von dort aus nicht befahren werden darf. Doch eine Blackbox, die das Amt für Straßenbau und Verkehr hier installiert hatte, um vor allem das Tempo der Straßenfahrzeuge zu messen, hatte zahlreiche Fahrzeuge aus dieser Richtung registriert.

Es handelte sich vor allem um Fahrräder, wurde jetzt noch einmal von den Verantwortlichen klargestellt, denn im Protokoll werden die Fahrzeugsummen nur mit „Car“ und „Truck“ sichtbar in Verbindung gebracht, ein Begriff für Fahrräder taucht dabei nicht auf.

Diese Mitmessung von Fahrrädern fällt allerdings bei der Ermittlung der gesamten Duchschnittsgeschwindigkeit in dieser Straße, in der nur 20 km/h erlaubt sind, ins Gewicht. Das bestätigte auch der Messverantwortliche gegenüber der Redaktion. Deshalb kontrollierte die OZ im Auswertungsprotokoll pro Messtag die kritischen Geschwindigkeitsspannen und die darin gezählten Fahrzeugsummen. Dabei kam die Redaktion auf eine andere Einschätzung, als die am 29. Juli im OZ-Beitrag angeführte Bewertung aus dem Kreisordnungsamt.

Dort hatte es geheißen, „die Wahrnehmung von gehäufter Geschwindigkeitsüberschreitung“ in dieser Straße sei mit diesen Messung „klar widerlegt“worden. Dabei kritisieren Anwohner seit Langem, dass in der Keneser Straße zu viele Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs seien. Das Protokoll erfasst nun tatsächlich täglich Hunderte Fahrten (auch hier Fahrräder) mit über 20 bis 30 km/h. Die über 30 bis 40 km/h und vereinzelt bis um die 50 km/h schnellen Fahrer verteilen sich so: am 18. Juli (ab 15 Uhr) 22, am 19. Juli 65, am 20. Juli 95, am 21. Juli 44, am 22. Juli 47, am 23. Juli 58, am 24.

Juli 49, am 25. Juli 23, am 26. Juli 49 und am 27. Juli (bis 13.59 Uhr gemessen) 12 Fahrer.

T. Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stuttgart

Auf den deutschen Autobahnen wird es am Wochenende wieder nur sehr langsam vorwärtsgehen. Vor allem auf den Strecken zur Nord- und Ostsee sowie in den Ballungsräumen ist mit vielen Staus zu rechnen.

mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.