Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neue Küche für Neubukows Jugendklub

Neubukow Neue Küche für Neubukows Jugendklub

Rotarier machten es möglich: Für 2400 Euro wurden Herd, Schränke, Kühltruhe und Stühle angeschafft

Voriger Artikel
Kröpelin Helau: KKV 81 startet in 5. Jahreszeit
Nächster Artikel
Bus und Bahn zusammenführen

Marcel, Henning, Alexander und Tobias (v.l.n.r.) kommen regelmäßig in den Jugendklub. Die neue Küche finden sie gut.

Quelle: Fotos: Renate Peter

Neubukow. Das sei eine gute Einrichtung, sagt Alexander (13) und auch Henning (14) betont: „Die neue Küche ist viel besser als die alte.“ Die beiden Jungs der Schliemann-Regionalschule sind regelmäßig im Neubukower Jugendklub „Heizhaus“ und freuen sich, dass dort nun endlich eine neue Küche eingebaut ist. Gestern wurde sie offiziell eingeweiht – gemeinsam mit denen, die sie finanziert haben. Während des Frühlingsballs des Rotary Clubs Kühlungsborn-Bad Doberan war wie gewohnt eine Tombola organisiert worden. Alle Lose gingen weg. Die Rotarier hatten noch aufgerundet. Ende Mai überbrachten Rotarier einen symbolischen Scheck von 2400 Euro in das „Heizhaus“ Neubukow. „Wir hoffen, dass sie mit dem Geld etwas richtig Gutes anfangen können“, hatte der damalige RC-Präsident Olaf Schulze gesagt. Die Jugendlichen um Klubleiter Mark Gerlitz haben das Geld sehr gut angelegt und in eine neue Küche investiert. Der 22 Jahre alte Herd ist Vergangenheit.

OZ-Bild

Rotarier machten es möglich: Für 2400 Euro wurden Herd, Schränke, Kühltruhe und Stühle angeschafft

Zur Bildergalerie

400 Euro für Geschirr, 250 Euro für eine Gefriertruhe, 490 Euro für einen neuen Herd, 500 Euro für Unterschränke und Armatur, eine neue Spüle – alles in allem etwa 2090 Euro, rechnet Kathleen Bönsch, Vorsitzende des Vereins Perspektive für Kinder und Jugend Neubukow e. V., der Träger des Jugendklubs ist, vor. „Und von dem restlichen Geld haben wir noch neue Stühle gekauft“, sagt sie. Der Präsident des RC Kühlungsborn-Bad Doberan 2016/2017, Andreas Krüger, sowie die Rotarier Jörg Kretschmann und Wolfram Hillscher freuten sich gestern, dass das Geld so gut angelegt wurde. „Die Kinder und Jugendlichen haben beim Aufbau sehr geholfen“, sagt Klubleiter Mark Gerlitz. „Und jetzt passen zwei Pizzen in den Backofen des Herds“, sagt er schmunzelnd. Denn gern erwärmen sich die jungen Leute nach der Schule eine Pizza und bereiten sie auch gerne selber zu. Plätzchen können in der Vorweihnachtszeit gebacken werden. Und in der neuen Küche macht sogar die Zubereitung von Obstsalat, den die Kinder lieben, viel mehr Spaß. Die Zutaten kaufen die Kinder meist gemeinsam ein. Zum Neubukower Weihnachtsmarkt wollen sie belgische Waffeln backen. Das neue Waffeleisen steht bereit.

Henning, Alexander, Marcel (13) und Tobias (13) kommen fast jeden Tag, so wie sie Zeit und Lust haben. Gegen 13 Uhr ist hier alles voll. Da würden die Ranzen nur so umherliegen, erklärt Mark Gerlitz. 40 Kinder sind dann etwa im Klub. Danach, so bis 16 Uhr, sei es ein Kommen und Gehen. Einige müssen dann mit dem Bus in ihre Dörfer fahren. Danach bis 18 Uhr kämen vor allem die Neubukower.

Es funktioniert im „Heizhaus“. „Die Jugendlichen kennen die Klubordnung“, sagt Gerlitz. Die Kinder und Jugendlichen kommen aus allen Schichten und altersmäßig von der 1. Klasse bis zum 2. oder 3. Lehrjahr. Karten spielen sei wieder in Mode gekommen – Pokerrunde, Mau-Mau. Ein Billardtisch steht bereit. Das Internet kann genutzt werden – eine halbe Stunde für 50 Cent. Auf der Außenanlage sind Volleyballspiel und Tischtennis möglich. Hand in Hand geht die Zusammenarbeit mit der benachbarten Schule. „Die Nähe zur Schule baut Hemmschwellen ab“, sagt Schulsozialpädagogin Sieglinde Pigorsch. „Hier finden die Schüler Freunde.“ Gemeinsame Projekte werden zwischen Jugendklub und der Ganztagsschule organisiert und durchgeführt. Da habe sich doch einiges verändert, sagt Jörg Kretschmann. Der Unternehmer wuchs in Neubukow auf und ging hier zur Schule. „Doch den Klub gab es zu meiner Zeit noch nicht“, sagt der Bastorfer, der seinen Betrieb in Neubukow hat. Seit 1995 besteht der Klub im einstigen Heizhaus, seit 18 Jahren ist Mark Gerlitz bereits hier tätig.

„Wir geben jedes Jahr etwa 20000 Euro für gemeinnützige Vereine und ihre Projekte aus“, sagt RC-Präsident Andreas Krüger. Und nennt die Unterstützung des Kids-Camps des IB oder die Tafel Bad Doberan. Darüber hinaus unterstützt der RC ein Wasserprojekt in Tansania und auch die Deckelsammlung für den Impfstoff gegen Polio.

Der Jugendklub „Heizhaus“ bedankte sich gestern für die Unterstützung mit einer Kaffeerunde bei den Rotariern. Der Klub will mit seiner neuen Küche auch das Projekt „Topfgucker“umsetzen. Darin geht es um gesunde Ernährung.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.