Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Standesbeamtin feiert ihre 100. Trauung

Neubukow Standesbeamtin feiert ihre 100. Trauung

Neubukowerin Melanie Radler freut sich über dieses besondere Dienstjubiläum

Voriger Artikel
Recht und Gesetz einhalten!
Nächster Artikel
Neubukower ordnen Flächennutzung neu

Melanie Radler (l.) schenkt den Ravensbergern Jolanta Maria Armbrecht und deren Mann Steffen anlässlich ihrer Trauung am vergangenen Samstag, die für die Standesbeamtin die 100. in ihrer Dienstzeit war, im Neubukower Bürgerhaus eine Orchidee zum Stammbuch dazu.

Quelle: Foto: Michael Mundt

Neubukow. Nachschlag für Hochzeit und Braut-Geburtstag: Der Kellner des hiesigen Schnitzel- und Steakhauses, Bernhard Krüger, ließ es gestern Abend auf dem Neubukower Marktplatz noch einmal so richtig krachen, obwohl er und seine Angela bereits am 19. September in Reriks Kösterschün feierlich geheiratet hatten. Waren sie damit etwa nicht zufrieden gewesen?

OZ-Bild

Neubukowerin Melanie Radler freut sich über dieses besondere Dienstjubiläum

Zur Bildergalerie

„Heute feiern wir hier noch mit Stammgästen und Freunden unsere Hochzeit und den heutigen Geburtstag meiner Frau. Das in Rerik war super toll, wie das die Standesbeamtin Frau Radler gemacht hat“, entgegnete erfreut der Neubukower und begründete sein Lob: „Die Art und Weise, wie sie es rübergebracht, wie sie noch was dazu gesagt hat, in schönen Worten . . . was die Ehe bedeutet, wie wir uns kennengelernt haben, der Heiratsantrag in Reriks Liebesschlucht. Davon hat sie ein richtig schönes Rundumpaket gemacht – so was von toll!“

„Ich finde es schön, wenn die Paare ihrem Hochzeitstag eine besondere Bedeutung geben, sich einig sind, dass sie ihr Zusammensein auch nach außen zeigen wollen, dass sie stolz darauf sind, dass sie zusammen sind“, sagt die gelobte Melanie Radler (44) zur OZ. Die heutige Standesbeamtin für die Stadt Neubukow und das Amt Neubukow-Salzhaff hatte am 23. Juni 2016 noch in Neuburg ihre ersten beiden Paare getraut. „Ich hebe mir stets die Rede und die Dankesgrüße auf, und somit konnte ich immer schön die Eheschließungen mitzählen. Am 23. September war die Hundertste“, freut sich die Verwaltungsfachangestellte mit einer Zusatzausbildung für Standesbeamte.

Diese 100. Eheschließung fand im Neubukower Bürgerhaus statt. Hier heiratete Steffen Armbrecht seine Jolanta Maria. Das Ravensberger Paar sorgte für die bisher 68. Trauung, die seit Jahresbeginn im Standesamt Neubukow-Salzhaff vonstatten ging. Hier teilt sich Melanie Radler die Arbeit mit Jana Schmidt, der Neubukower Hauptamtsleiterin. „Viele verbinden heute eine Hochzeit immer mit einer großen Party und mit Geld. Deshalb finde ich es manchmal sehr schön, wenn das Paar sagt, wir wollen eine kleine Eheschließung haben, wir bringen nur Eltern und Schwiegereltern mit oder noch die beste Freundin. Manche kommen auch ganz allein. Das sind manchmal ganz besondere Momente, wenn ich mit den beiden alleine bin. Das ist so herzlich, da freue ich mich so“, erzählt Melanie Radler. 99 Prozent ihrer Paare heirateten in Weiß. Ein weiterer Trend sei, dass viele Leute auch viele Leute mit zur Eheschließung bringen würden. Das sei jetzt auch gut im Herrenhaus Roggow möglich, wo seit dem 1.

Juli getraut werden kann, ergänzt die Standesbeamtin. Nach dem festlichen Akt gehe es für zahlreiche Paare zum Herzausschneiden aus großen Laken, zum Holzsägen und oder zum Taubenfliegen. Fünf oder sechs ihrer nunmehr 100 Trauungen führten vom Standesamt direkt zu einer kirchlichen Zeremonie, berichtet Melanie Radler noch und verrät, dass bei ihr bislang zweimal der Brautstrauß zunächst zu Hause vergessen worden war. In einem Fall wartete er im Kühlschrank auf die Abholung durch ein heraneilendes Familienmitglied.

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuenkirchen
Ingrid Müller liebt das über 250 Jahre alte Pfarrhaus Neuenkirchen – und hält es vormittags für Besucher offen.

Eine 79-Jährige aus Neuenkirchen wurde jetzt von der Kirche geehrt – zu Recht, sagt man im Ort

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.