Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Und hier geht Troja doch nicht unter!

Neubukow Und hier geht Troja doch nicht unter!

Totgesagte leben länger. Am 9. November 2015 hatte es noch geheißen, das „Troja“ in Neubukows Wismarscher Straße macht dicht.

Voriger Artikel
Neubukows Schützenverein gewinnt neue Mitglieder
Nächster Artikel
IN KÜRZE

Wollen das „Troja“ fortleben lassen: Heidrun und Jaqueline Beushausen sowie Manfred Kühne (von links).

Quelle: Fotos: Thomas Hoppe

Neubukow. Totgesagte leben länger. Am 9. November 2015 hatte es noch geheißen, das „Troja“ in Neubukows Wismarscher Straße macht dicht. Nun soll das Lokal aller Voraussicht nach in der nächsten Woche am Donnerstag wieder öffnen...

OZ-Bild

Totgesagte leben länger. Am 9. November 2015 hatte es noch geheißen, das „Troja“ in Neubukows Wismarscher Straße macht dicht.

Zur Bildergalerie

Auf 450-Euro-Basis suchen wir eine zuverlässige und freundliche Küchenhilfe.“Troja-Nachfolger unter ☎ 038294 12455

Geschlossen worden war es nach 38 Jahren, weil die bisherigen Inhaber Elke und Günter Mainka nach jahrelanger erfolgloser Nachfolger-Suche in den Ruhestand gegangen waren. Damit schien sich dann doch zu bewahrheiten, was ein Gast mal geunkt hatte, als im Jahr 1994 aus dem Eiscafé „Mainka“ das „Troja“ geworden war. „Das ist keine gute Idee, denn Troja ist ja schließlich untergegangen“, hatte damals der Experte gemeint.

Doch Günter Mainka hatte immer dagegengehalten: „Wir haben alle Schwierigkeiten gemeistert. Auch als ich mal gesundheitliche Schwierigkeiten hatte. Hier geht Troja nicht unter!“ Und der

Schliemann-

städter behält wohl wieder recht.

Dabei hat das Internet geholfen. Hier war vor einiger Zeit die ausgebildete Hotelfachfrau Jaqueline Beushausen darauf gestoßen, dass in der Troja-Entdecker-Stadt Nachfolger für die Leitung des „Troja“ gesucht wurden.

Gerade hatten die heute 31-Jährige und ihre Mutter, Heidrun Beushausen (52) aus Bützow, ihren angestammten Arbeitsplatz im Hotel „Am Krebssee“ in Gülzow verloren. Denn aus der Urlauberunterkunft im Landkreis Rostock entstand eine Seniorentagesstätte.

„Ich war 20 Jahre lang in dem Hotel beschäftigt“, blickt Heidrun Beushausen zurück, die ebenfalls „eine Frau vom Fach“ ist, wie ihr Lebenspartner, Manfred Kühne, betont. „Die Frauen schaffen das, kein Problem“, ist sich der Bützower sicher. Er selbst saß jahrzehntelang als Fernfahrer hinterm Steuer. „Ich habe meinen dreimillionsten Kilometer geschafft“, sagt er dazu stolz.

Die „Troja-Nachfolger“, wie sich das Trio auf den Aushängen an den Lokalfenstern nennt, möchte im Grunde genommen zunächst nichts am Speisen- und Eis-Angebot, sowie an den Öffnungszeiten des Trojas ändern. „Vielleicht ein paar Kleinigkeiten, aber er hat ja hier auch einen sehr guten Namen“, sagt Manfred Kühne (60) über Günter Mainka.

„Er macht immer noch so ein bisschen hier, er kann es nicht ganz lassen. Wir wollen es ja auch so übernehmen, wie er das Lokal hier geführt hat“, wirft Heidrun Beushausen zu Günter Mainka ein.

Auch seine Rezepte für die bewährte Eisproduktion würden beibehalten, der einstige Molkereimeister Günter Mainka soll auch da weiter die Zutaten mixen, heißt es.

Für die Küche würde jedoch noch eine freundliche und zuverlässige Hilfe auf 450-Euro-Basis zur Stärkung des neuen Troja-Teams gesucht, steht auf Aushängen am Haus an der Wismarschen Straße. „Dann nehmen wir noch mal eine Aushilfskraft als Kellner dazu“, ergänzt Heidrun Beushausen für die Saison 2016. „Wir haben das Anwesen hier jetzt gepachtet, mit einer Option zum Vorkaufsrecht“, erläutert Manfred Kühne die aktuelle Eigentümersituation und bestätigt in Absprache mit seiner Heidrun, dass in das „Troja“ höchstwahrscheinlich am Donnerstag, dem 17. März, wieder Leben einziehen wird. Er denkt laut nach: „So ist das doch hier ein schönes kleines Teil.“

Der Untergang Trojas

Nach der griechischen Mythologie sollte Paris, Sohn des Königs von Troja, die Schönheit dreier Göttinnen des Olymp beurteilen. Dafür wurde ihm Helena, die schönste Frau der Welt, versprochen. Weil die aber bereits mit dem König Spartas verheiratet war, entführte Paris Helena nach Troja. Deswegen brach dann ein zehnjähriger Krieg zwischen Griechen und Trojanern aus, den letztlich eine List entschied: In einem hölzernen Pferd versteckt, gelangten die Griechen in die Stadt und öffneten den Mitstreitern nachts die Tore. So wurde Troja schließlich zerstört.

Von Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.