Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Vereine können Städtepartnerschaft mit Hude beleben

Hude/Kröpelin Vereine können Städtepartnerschaft mit Hude beleben

Mit einem Festakt ist am vergangenen Sonnabend im Forum der Peter-Ustinov-Schule von Hude-Wüsting das 25-jährige Bestehen der innerdeutschen Partnerschaft zwischen ...

Voriger Artikel
Gedeckter Tisch: 27 000 Essen in 5 Jahren
Nächster Artikel
Bereits seit 38 Jahren lenkt Gisela Scheinert Traktoren

Beata Petkevic (l.) und Renata Siliuk, beide von der Stadtverwaltung aus Salcininkai (Litauen), überreichen den Städtepartnern aus Hude (hier Bürgermeister Holger Lebedinzew, 2.v.l.) sowie den Kröpelinern Manfred Schwarz, Thorsten Ruf und Thomas Gutteck zum Jubiläum Bronzeskulpturen eines litauischen Künstlers.

Quelle: Nwz, Klaus Derke

Hude/Kröpelin. Mit einem Festakt ist am vergangenen Sonnabend im Forum der Peter-Ustinov-Schule von Hude-Wüsting das 25-jährige Bestehen der innerdeutschen Partnerschaft zwischen Hude (im Landkreis Oldenburg) und Kröpelin gefeiert worden. Die dreiköpfige Delegation aus Kröpelin, mit Manfred Schwarz (2. Stellvertreter des Stadtvertretervorstehers), Thorsten Ruf (Stadtvertreter) und Hauptamtsleiter Thomas Gutteck, hatte als Geburtstagsgeschenk für die Huder Partner ein Relief mit der Kröpeliner Mühle im Gepäck, das vom Rethwischer Künstler Horst Domröse stammt. Die Gemeinde Hude überreichte den Kröpelinern ein Bild zum Thema Partnerschaft. Die anwesenden Vertreter der anderen Partnerstädte Hudes gratulierten zum Jubiläum von Hude und Kröpelin. Der Bürgermeister von Arnage, Thierry Cosic, dankte der Gemeinde Hude für das stetige Bemühen in Sachen Partnerschaften, weil dadurch auch eine Partnerschaft zwischen Arnage und Kröpelin begründet werden konnte. Er ließ Grüße nach Kröpelin übermitteln. Der frühere langjährige Arnager Bürgermeister, Andre Langevin, ist als Präsident des Partnerschaftskomitees Arnage ebenfalls dabeigewesen. Aus Fiume Veneto kamen Vize-Bürgermeister Maurizio Simonin und Eleonora Crestan, Beigeordnete für Kultur und Partnerschaftsarbeit im Gemeinderat. Die Delegation aus dem polnischen Nowe Miasto Lubawski wurde von Bürgermeister Josef Blank angeführt. Die Delegation aus dem litauischen Salcininkai stand unter der Leitung von Beata Petkevic, Referentin des dortigen Bürgermeisters.

Die Gemeinde Hude hatte seine Partnerstädte auch eingeladen, um über die Formen der künftigen Partnerschaftsarbeit zu reden. Dabei sei eine der Kernfragen gewesen, auf welcher Ebene künftig die Städtepartnerschaft ausgelebt werden solle – weiter auf der Verwaltungsebene oder mehr auf Vereinsebene, die diese Städteverbindung beleben könnte, wie es Hude „ganz gut“ praktiziere, sagte Thomas Gutteck gegenüber der OZ. Eine wichtige Rolle in den Gesprächen soll auch ein neues EU-Projekt unter Federführung der Huder Partner aus Nowe Miasto gespielt haben, in das Partnergemeinden eingeschlossen werden sollen.

Am 3. Oktober 1991 hatte das damals gut 5450 Einwohner zählende Kröpelin mit der 15800-Seelen-Gemeinde Hude ihre Partnerschaft besiegelt. Mit Rat und Tat standen die Niedersachsen den Mecklenburgern beim Aufbau ihrer Verwaltung zur Seite. Dazu gehörte damals die Ausbildung einer Kröpelinerin zur Verwaltungsfachangestellten, die dann im Kröpeliner Rathaus eine hochgeschätzte Kollegin wurde. Diese junge Frau hatte während ihrer Huder Zeit zudem ihren Mann kennengelernt. „Wir haben viel voneinander gelernt. Aus Bekannten wurden Freunde“, hatte bereits zum 20. Jahrestag der Städtepartnerschaft der damalige Huder Bürgermeister Axel Jahnz gesagt.

Zum 25. Jahrestag findet am 17. September in Kröpelin der Festakt anlässlich des Bestehens der Partnerschaft statt. Zum Erntedankfest am 18. September werden hier viele Huder erwartet.

tg/th

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prohn
Der 1947 in Barth geborene Helmut Losch war für Motor Stralsund zweimal bei Olympia: 1972 in München belegte er im Schwergewicht Platz 4. 1976 klappte es in Montreal im Superschwergewicht mit Bronze. Er starb 2005 nach einem Herzinfarkt.

Helmut Losch, Jürgen Heuser, Andreas Behm und Mario Kalinke aus der Kaderschmiede von BSG Motor und TSV 1860 einst auf der olympischen Heberbühne erfolgreich

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.