Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Viel Arbeit und etwas Ärger

Neubukow Viel Arbeit und etwas Ärger

Stadtufer wird am 24. November offiziell übergeben / Klagen über Vandalismus

Voriger Artikel
Kröpelin soll einen Flächennutzungsplan bekommen
Nächster Artikel
„For ever Heinrich Schliemann“

Lisa Uhl (r.) und Marco Brandenburg von der Garten-, Landschafts-, Sportplatzbaufirma alpina pflanzten gestern Linden am Neubukower Stadtufer.

Quelle: Foto: Thomas Hoppe

Neubukow. „Für das Stadtufer finden jetzt die Bepflanzungen statt und am 24. November soll es eine offizielle Übergabe des Projektes geben“, kündigte Neubukows Bürgermeister Roland Dethloff (parteilos) an. Wie er auf OZ-Nachfrage bestätigte, hätte es jedoch bereits einige Zerstörungen an gerade fertiggestellten Teilen des Projektes gegeben. So sollen 10- bis 12-Jährige Bretter aus den Wegbegrenzungen gerissen haben und Unbekannte entfernten Edelstahlschrauben aus Sitzbrettern von nagelneuen Bänken im Terrain. An der neuen Brücke sollen die Spannbänder noch fester gezurrt werden, hieß es.

Wie die OZ gestern außerdem von Beschäftigten vor Ort erfuhr, hätten bereits in früheren Bauphasen Jugendliche mit ihren Fahrrädern offenbar bewusst so auf den wassergebundenen Wegdecken gebremst, dass deren Oberflächen beschädigt wurden. Wegbegrenzungsbretter seien zudem als „Fahrradbrücken“ über Baustellenzufahrten missbraucht worden sowie frisch eingepasste Mülleimer-Pfosten locker gewackelt und in einem Fall sogar in den Hellbach geschmissen worden.

Gestern wurden am Stadtufer von der beauftragten Rostocker Firma Linden gepflanzt. Lärchen und Hainbuchen stehen bereits und am kommenden Montag werden die restlichen Pflanzen erwartet.

th

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Formstaal-Chef Thomas Kühmstedt (51) spricht im OZ-Interview über die großen Erwartungen der Schiffbauer an die MV Werften und erklärt, wie sein Unternehmen während der Branchenkrise erfolgreich bleiben konnte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.