Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Viertklässler machen Zeitung

Neubukow Viertklässler machen Zeitung

Neubukower Kinder interviewen Lehrer und Mitschüler

Voriger Artikel
Hansetour: Vorbereitungen laufen bereits
Nächster Artikel
Tafel ist nochmals Thema

Die Schüler vom „Ersatzunterricht“ der 4. Klasse haben im Verlauf des Schuljahres eine eigene Schülerzeitung erstellt.

Quelle: Rolf Barkhorn

Neubukow. Nur noch wenige Wochen, dann verlassen wieder die ältesten Schüler die Neubukower Grundschule „Am Hellbach“. Als Fünftklässler zieht es die über 20 Mädchen und Jungen im kommenden Schuljahr in die weiterführenden Schulen, in die Regionalschule Neubukow, ins Gymnasium nach Bad Doberan, in die Freie Schule Rerik oder Gesamtschule Kühlungsborn.

Damit sie später noch etwas haben, das sie an die ersten vier Schuljahre erinnert, hat eine Gruppe von Viertklässlern in den vergangenen Monaten eine eigene Schülerzeitung zusammengestellt. Keine Zeitung im klassischen Sinne mit aktuellen Berichten vom Zeitgeschehen, aber ein Zeitzeugnis über Lehrer, Mitschüler und die Einrichtung ist es allemal geworden.

Nach einheitlicher Fragenliste wurden Lehrer und Mitarbeiter der Schule interviewt. So wollten die Kinder wissen, was die Befragten am liebsten essen, welches ihr Lieblingsbuch ist und warum sie sich für ihren Beruf entschieden haben. So erfuhren die jungen Reporter, dass auch Erwachsene gern Pizza und Nudeln mögen oder dass Lehrer ihren Beruf gewählt haben, weil sie gern mit Kindern arbeiten. Im Verlauf des Schuljahres ist so eine Sammlung mit Geschichten, Kurzinterviews, Gedichten und Fotos zustande gekommen, die mittlerweile 30 Seiten zählt.

„Für das Deckblatt haben die Kinder im Informatikunterricht Entwürfe am Computer erstellt. Die entscheidende Auswahl hat die Elternvertretung getroffen, ohne dass vorher bekannt war, welcher Entwurf von welchem Schüler stammt“, erklärt Grundschullehrerin Gabi Eggerd. Zusammen mit Sozialpädagogin Katja Bludszoweit hat sie die Redaktionsgruppe der Viertklässler betreut. Die Arbeit an der Jahrgangsschrift gehörte für die Schüler zum Ersatzunterricht, dem Pendant zum Religionsunterricht.

Am Ende des Schuljahres soll jeder Schüler, der die Schule verlässt, ein gebundenes Exemplar bekommen. Und natürlich verbleibt auch eines an der Schule. Denn nicht nur die Schüler sollen sich später gern an ihre Grundschule erinnern können. Im umgekehrten Fall gilt es auch. 14 Schüler haben an der Ausgabe mitgewirkt, dennoch kennen nicht alle den gesamten Inhalt. Denn ein großer Teil der Fotos im Heft ist bis zur Übergabe an die Kinder noch geheim. „Etwas Überraschung muss auch dabei sein“, meint Gabi Eggerd.

RoBa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.