Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Rutsche auf dem Spielplatz

Bargeshagen Neue Rutsche auf dem Spielplatz

Bargeshagen investiert etwa 14000 Euro in die Erweiterung der Spielfläche an der Tarnowstraße

Voriger Artikel
Finale für Münster-Sanierung
Nächster Artikel
Einbruch in Café

Der Spielplatz in Bargeshagen an der Tarnowstraße wird derzeit erweitert. Die Rutsche samt Kriechtunnel ist neu.

Quelle: Foto: Anja Levien

Bargeshagen. Der Spielplatz an der Tarnowstraße in Bargeshagen wird seit kurzem erneuert. Für etwa 14000 Euro wird die Freifläche mit Spielgeräten für Kinder zwischen drei und zehn Jahren modernisiert. „Die alten Spielgeräte bleiben zum Teil, einige marode kommen weg“, erläutert Bürgermeister Eduardo Catalán (FDP).

Die neue Rutsche mit Kriechtunnel untendrunter ist noch eingezäunt. Bei den Bauarbeiten ist unterhalb des vorhandenen Erdhügels ein Betonfundament entdeckt worden. Dieses lag direkt im geplanten Auslaufbereich der Rutsche und musste entfernt werden. Über die entstandenen Mehrkosten von 725 Euro müssen die Gemeindevertreter noch abstimmen. Neben der neuen Rutsche wird auch noch ein Haus aufgestellt, auf dem die Kinder klettern können. „Der Spielplatz liegt mitten im Wohngebiet. Wir haben steigende Kinderzahlen in der Gemeinde, da muss man den mal auffrischen“, sagt Eduardo Catalán.

Er sei einer der ältesten Spielplätze in der Gemeinde. Mit dessen Erweiterung hat die Gemeinde die Firma Spiel und Raum GmbH & Co. KG aus Tessin beauftragt. Die Gemeinde hatte versucht, über die Spielplatzinitiative Fanta Geld zu erhalten, die kreatives und freies Spielen fördert und die Sanierung von Spielplätzen unterstützt. Bei der deutschlandweiten Abstimmung schafften es die Bargeshäger jedoch nicht unter die 100 Spielplätze, die gefördert werden.

2015 war die Schaukel erneuert worden, weil die alte keine Genehmigung mehr bekommen hätte. Mit der Spielplatzerweiterung soll die Fläche als auch der Aufenthaltsbereich für Eltern und Bargeshäger aufgewertet werden. Anja Levien

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) an seinem Lieblingsort im Wismarer Hafen. Im Hintergrund befindet sich die Dockhalle der MV Werften, wo bald Kreuzliner gebaut werden.

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) äußert Wünsche im OZ-Gespräch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.