Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Neue Spielgeräte: Arbeitseinsatz für den Nachwuchs

Nienhagen Neue Spielgeräte: Arbeitseinsatz für den Nachwuchs

Seit Jahren setzt sich in Nienhagen eine Elterninitiative für den Spielplatz ein / Jetzt werden Helfer zum Aufbau der neuen Spielgeräte gesucht

Voriger Artikel
„Aufwachsen im Draußen“ - Wald-Kita ist eröffnet
Nächster Artikel
Schulhof-Erweiterung: Noch herrscht Uneinigkeit

Wolfgang Lange ruft zum Arbeitseinsatz auf dem Spielplatz in der Kliffstraße von Nienhagen auf. Dort entsteht Neues, damit Kinder, wie die vierjährige Emma, sicher spielen können.

Quelle: Fotos: Sabine Hügelland

Nienhagen. Sie brauchen einen sicheren Platz zum Toben: Um die 250 Kinder im Alter bis 15 Jahre zählen zu den knapp 2000 Einwohnern im Ostseebad. In der Kliffstraße existiert seit knapp 20 Jahren ein Spielplatz, der vom 7. bis zum 22. Mai geschlossen bleibt — dort werden neue Spielgeräte installiert. Ein Klettergerüst, eine Dreierschaukel und ein Spielgerät für kleine Kinder lagern seit Kurzem auf dem Bauhof von Nienhagen. Wolfgang Lange, Gemeindevertreter und Mitglied der Elterninitiative Spielplatz Nienhagen, ruft jetzt zum Arbeitseinsatz auf.

OZ-Bild

Seit Jahren setzt sich in Nienhagen eine Elterninitiative für den Spielplatz ein / Jetzt werden Helfer zum Aufbau der neuen Spielgeräte gesucht

Zur Bildergalerie

„Unterstützt unser Vorhaben. Sprecht Nachbarn und Freunde an. Jede Hand wird gebraucht“, sagt Lange. Am 7. und 8. Mai ab 9.30 Uhr stehen der Abbau der alten Spielgeräte und die Vorbereitung der Montage an. Am 9. Mai erfolgt durch den Bauhof der Ausbau der alten Fundamente, sodass vom 17. bis zum 20. Mai die Montage durch die Firma „Spiele+Raum“ durchgeführt werden kann. „Am 21. und 22. Mai brauchen wir wieder so viele Hände, wie es nur geht“, bittet Wolfgang Lange. Dann geht es um die Wiederherstellung der Spielfläche und des Fallschutzes um die Spielgeräte. Die Gemeinde stellte finanzielle Mittel in den Haushalt ein.

Ein Auftrag für Spielgeräte der Firma „aukam“ aus Kassel und Montage über 18 000 Euro wurde erteilt. Die Geräte bestehen aus Aluminium und sind pulverbeschichtet, damit hochwertig mit langer Haltbarkeit. „Das alte Gerät war für die ganz Kleinen nicht altersgerecht. Sie konnten nur unter Begleitung eines Erwachsenen darauf spielen“, sagt Lange. Nun erhalten sie eines nur für sich.

„Altersgerechte Spielgeräte sind absolut unterstützenswert“, sagt Zweifachmutter Claudia Krempien. „Die Tage werden länger und wir werden alle wieder öfter hier sein.“ Der Platz gilt als Treffpunkt:

„Unser Spielplatz wird von einheimischen, aber auch von Urlauberkindern genutzt. Manchmal gibt es Kindergeburtstage oder andere Gelegenheiten, bei denen sich mehrere Familien treffen. Ältere Bürger haben hier die Möglichkeit, Boule oder Tischtennis zu spielen“, sagt Wolfgang Lange.

Oberflächlich betrachtet, wirkt der Spielplatz zwar noch recht ansehnlich. Doch einiges ist nicht mehr zu retten, weil das Holz durchgemodert ist. 2012 gründete sich eine Elterninitiative. „Dank ihr konnte der Platz zu neuem Leben erweckt werden“, sagt Lange. Auf 700 Quadratmeter Fläche wurden bisher um die 360 Meter Drainagerohre verlegt — unter Mitwirkung von über 60 Bürgern und über 30

Kindern. „500 Arbeitsstunden wurden erbracht, 50 Baggerstunden geleistet und dabei etwa 200 Kubikmeter Erde bewegt. Vorher stand das Spielgerät im Wasser und war unbespielbar.“ 2013 führten Einwohner weitere Pflege- und Reparaturarbeiten durch. Sie gestalteten das Großspielgerät farbig, schafften zwei weitere Kleinspielgeräte an und bauten sie ein.

2014 konnten durch eine Spende von 1000 Euro über die „Fanta Spielplatzinitiative 2013“ ein künstlerisches Kreativmodul aus Buhnen gebaut und weitere Pflegearbeiten und Reparaturen durchgeführt werden. 2015 musste der Spielplatz wegen Mängeln geschlossen werden. Nach einer Reparatur durch die Elterninitiative wurde sie aufgehoben. Gleichzeitig wurden Hecken und Grünanlagen gepflegt und Sturmschäden beseitigt. „Aber es wurde deutlich, wir brauchen neue Spielgeräte“, sagt Wolfgang Lange.

Ab- und Aufbau

2012 gründete sich in Nienhagen eine Elterninitiative, um den Spielplatz in der Kliffstraße wieder zu neuem Leben zu erwecken. Nach Reparaturen, Malerarbeiten und Anschaffung kleiner Spielgeräte, liegen jetzt neue Rutsche und Co. zur Montage bereit.

Arbeitseinsatz: Am 7. und 8. Mai ab 9.30 Uhr stehen der Abbau der alten Spielgeräte und die Vorbereitung der Montage an. Am 21. und 22. Mai soll unter anderem die Spielfläche wiederhergestellt werden.

Von Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Hinter dem Schützenhaus in Schönberg verwildert ein stadteigener Bauplatz für eine Kindertagesstätte.

Kein Exklusivrecht mehr für den Verein „Haus des Kindes“: Schönberg fragt jetzt auch bei anderen Trägern an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.