Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Wohnareale in Biestow

Rostock Neue Wohnareale in Biestow

Die Verkehrsführung bleibt der Knackpunkt

Rostock. Bei einer Beratung über die Verkehrsanbindung der neu geplanten Wohngebiete im Süden der Hansestadt Rostock, sind sich Anwohner und Verwaltung einen Schritt nähergekommen. Nun sollen Gutachten zum Naturschutz, zum Schallschutz, über Umweltbelange, zum Städtebau und zur Wirtschaftlichkeit erarbeitet werden. „Es wurde vereinbart, die Ergebnisse der Verkehrsuntersuchungen in Südstadt/Biestow noch zu ergänzen“, bestätigt Stadtsprecherin Kerstin Kanaa.

Im Fokus der Untersuchungen liegt vor allem die Erschließung des geplanten Wohngebiets „Kringelhof“ in Biestow. 1000 Wohneinheiten sollen hier, südlich der Satower Straße, entstehen. 300 weitere Grundstücke können südlich des Sildemower Weges erschlossen werden. Doch die neuen Bewohner müssen dann auch an das Verkehrsnetz angebunden werden.

Zunächst war die Rede von einer neuen Erschließungsstraße von der Nobelstraße südlich um Biestow herum bis zur Höhe Mensa am Südring. Diese Trasse ist jedoch vom Tisch. Sie wurde heftig kritisiert, da sie auch durch die Kleingärtenanlagen führte.

Stattdessen könnte die Nobelstraße unter anderem mit Ampeln oder einem Kreisverkehr reguliert und die Satower Straße ausgebaut und werden. „Das ist zwar technisch möglich, aber ob es umsetzbar ist, ist nicht geklärt“, sagt Biestows Ortsbeiratsvorsitzender Franz Laube (CDU). Er könne verstehen, dass die Anwohner verunsichert seien. Daher sei es wichtig, dass diese Untersuchungen stattfinden. Das Gebiet „Kringelhof“ soll nun im Hinblick auf den „Mobilitätsplan Zukunft“ für die Hansestadt Rostock betrachtet werden. Darin soll die Entwicklungen des Verkehrs für die nächsten 15 Jahre vorgeben — und auch die neuen Wohngebiete miteinbeziehen. Termine, bis wann die Gutachten vorliegen, wurden nicht verabredet. Ralph Müller, Chef der Stadtplanung, rechnet damit, dass spätestens 2018 mit dem Bau im Süden begonnen werden kann. J. Hegermann

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.