Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Neues Hallenbad ist wieder Thema

Neues Hallenbad ist wieder Thema

Außenbecken der Neptun-Halle: Politik und Bürger fordern mehr Bade-Spaß

Rostock Die Nachricht, dass die Stadt das alte Außenbecken am Neptun-Bad abreißen statt sanieren will – sie hat eine lebhafte Debatte in der Stadt ausgelöst. Auf der OZ-Seite im Online-Netzwerk Facebook bedauern viele Leser die Entscheidung des Rathaus.

„Für allen möglichen Unsinn ist Geld da – nur nicht für Freizeit und Kinder“, klagt Helmut Krause . „Wir haben kein vernünftiges Spaßbad. So wie in Wismar oder Stralsund“, schreibt Sybille Engelke . Das sei für die größte Stadt im Land ein Armutszeugnis.   Daniel Kollmorgen fordert, dass das Außenbecken doch saniert und gleich überdacht wird – „damit man auch im Winter draußen schwimmen kann“. Viele Rostocker verbinden mit dem alten Freibad im Hansaviertel schöne Erinnerung: „Da sind wir in den 1980er Jahren über Zaun gestiegen nach der Disko. Schön war’s“, berichtet bei Facebook der Nutzer Johann Georg . „Das ist die Wiege des Rostocker Triathlon. In besten Zeiten sind wir mal synchron in der 50-Meter-Halle drinnen und auf den Bahnen draußen gestartet“, schreibt Werner Werber . Und Sani Wetzel bedauert: „Oh nein, wieder ein Stück Kindheit weg.“

Auch in der Rostocker Bürgerschaft ist das Außenbecken jetzt wieder ein Thema: „Sowohl beim Segeln auf der Mittelmole, als auch bei der Eishalle und nun auch beim Außenbecken lässt Sportminister Lorenz Caffier (CDU) die Hansestadt, vor allem aber die Sportler, wieder im Stich“, kritisiert Karsten Kolbe von den Linken. Nach dem Aus für das Außenbecken fordern die Linken, nun endlich konkrete Planungen für eine dritte Schwimmhalle anzugehen. Die sei nötig, so Kolbe. „Wir brauchen belastbare Zahlen für das Projekt.“ Bereits auf der nächsten Sitzung der Bürgerschaft wollen die Linken genau das beantragen. Auch die CDU äußert sich zum Thema: „Eine fast 14 Millionen Euro teure Einrichtung, die vielleicht nur die Hälfte des Jahres nutzbar ist, kann sich eine Stadt mit 150 Millionen Euro Schulden nicht leisten“, so Partei- Chef Daniel Peters.

am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
vian-les Bains

Für Joachim Löw ist Bundestrainer ein Traumjob. Sein zehnjähriges Dienstjubiläum möchte der 56-Jährige am liebsten mit dem EM-Titel feiern. Vor dem Turnierstart spricht Löw über seine Beziehung zu Frankreich, Kapitän Schweinsteiger, Favoriten und den Tunnelblick.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.