Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Outlet-Center eröffnet am 16. März

Broderstorf Outlet-Center eröffnet am 16. März

Es ist das erste derartige Center in MV / Neun Läden sollen in Broderstorf Topmarken anbieten

Voriger Artikel
Heilbad-Status nicht gefährdet
Nächster Artikel
Drogenplantage: Haftbefehl gegen 26-Jährigen

Andreas Kleiber von der Firma Elektroinstallation Dahnke aus Malchow arbeitet am Leuchtensystem.

Quelle: Fotos: D. Kesselring

Broderstorf. In vier Wochen ist es so weit: Das erste Outlet-Center Mecklenburg-Vorpommerns eröffnet. Am 16. März ab 10 Uhr werden in neun Läden des Hanse-Outlets in Broderstorf die Schnäppchenjäger erwartet. Auf 3000 Quadratmeter Fläche haben sich im ehemaligen Heros-Markt die Modeanbieter Nike, Schiesser, Möve-Frottana, Icepeak, Camel active, Jack Jones/Vero Moda, Carl Gross, Cecil und Lindt eingemietet.

OZ-Bild

Es ist das erste derartige Center in MV / Neun Läden sollen in Broderstorf Topmarken anbieten

Zur Bildergalerie

Hergelockt hat sie Investor Kristofer Jürgensen, seit Jahren in der Outlet-Branche aktiv. Auf der Suche nach einem neuen Standort entdeckte der Geschäftsführer der Bavaria Grundbesitz GmbH zunächst Rostock und dann das leerstehende Objekt in Broderstorf. „Das ist hier die perfekte Lage“, schwärmt der 40-Jährige. Im Einzugsgebiet mit 30 Minuten Fahrzeit liege die größte Stadt des Bundeslandes – „das ist ein Entscheidungskriterium in der Branche“, sagt Jürgensen. Wichtig sei auch die Nähe zur Autobahn – „gute Erreichbarkeit und Sichtbarkeit von der A 19, das ist kostenlose Werbung“, erklärt er. Nicht zuletzt setzt der Franke auf die vielen Touristen in der Region als potenzielle Kunden. „Ich brauche 100000 Leute, die mehrmals im Jahr kommen“, erklärt Jürgensen, „300000 bis 400000 Besucher pro Jahr.“

Im Juli 2016 hat der Mann, der mehrere Jahre als Expansionsleiter bei Puma tätig war, das leerstehende Heros-Center gekauft und im September mit dem Umbau begonnen. „Wir bewegen uns innerhalb bestehenden Baurechts und beheben Leerstand“, sagt der Investor, der in Rostock kein passendes Objekt fand, doch in der Nachbargemeinde auf offene Ohren stieß.

„Wir sind froh, dass der Markt endlich eine Nachnutzung erfährt“, betont Bürgermeister Hanns Lange. Der Zahn der Zeit habe sehr an dem Gebäude genagt. „Nun sieht es auch äußerlich wieder ansprechend aus“, freut sich Lange. „Dass alle Läden von außen begehbar sind, ist eine tolle Lösung“, findet der Bürgermeister.

Mit Handwerkern aus der Region realisiert Jürgensen den Umbau. „Ein guter Auftrag, der vom Himmel gefallen ist, weil das Projekt so kurzfristig kam“, sagt Firmenchef Hartmut Wunderow von der Wunderow Metallbau GmbH Rostock. Rund 20 Tonnen Stahl und Blech haben seine Männer hier seit September verbaut. Andreas Kleiber von der Firma Elektroinstallation Holger Dahnke aus Malchow ist gerade dabei, ein abgependeltes Leuchtensystem in einem Laden anzubringen. „In zwei Tagen wollen die Maler rein, deshalb heißt es jetzt ranklotzen“, sagt der Elektriker.

Den Ladenausbau übernehmen die Mieter selbst. Nike wird sich auf 1010 Quadratmetern einrichten. „Das wird der größte Nike-Laden in Ostdeutschland“, kündigt Jürgensen an, der schon zum vierten Mal einen Outlet-Vertrag mit dem Sportartikelanbieter schließt. Zum ersten Mal konnte der Investor den sächsischen Frottierwarenhersteller Möve Frottana als Mieter gewinnen. Und dass sich Lindt mit seiner Schokoladenseite im Hanse-Outlets präsentiert, bezeichnet Jürgensen als „Ritterschlag“.

Die Altmieter Pico-Möbel, Sonderposten-Markt Thomas Philipps und Angel-Joe bleiben im Objekt. „Ich bin dankbar, dass diese Mieter drin sind und uns ergänzen“, sagt der Hausherr. Während die Outlets allesamt von außen begehbar sind, entstehen in der Shopping Mall noch ein Cafe der Stadtbäckerei Kühl und ein Imbiss. „Wir wollen den Outlet-Kunden auch ein gastronomisches Angebot machen“, so Jürgensen. 50 bis 60 neue Arbeitsplätze entstehen im Outlet-Center. Die Mieter suchen Verkaufskräfte und auch im Gastronomiebereich gibt es Jobs.

Hanse-Outlets ist das erste Outlet-Center in MV, „insgesamt gibt es 14 in Deutschland“, weiß Jürgensen und ergänzt: „In England sind es 40.“ Auf grüner Wiese ein solches Center genehmigt zu bekommen, sei schwierig. „In Soltau hat es 16 Jahre gedauert“, berichtet der Kenner der Szene. In MV laufe zurzeit das Verfahren für ein Outlet-Center an der A 24 in Wittenburg. Im Gespräch ist zudem ein Standort auf dem Flughafen Parchim. Der chinesische Investor Jonathan Pang hatte vor über einem Jahr die Idee eines Luxus-Outlet-Centers mit 12000 Quadratmeter Verkaufsfläche verkündet.

Täglich geöffnet

3000

Quadratmeter misst die Fläche des Hanse-Outlets im Ortsteil Neuendorf der Gemeinde Broderstorf. Eröffnung ist am Donnerstag, dem 16. März, um 10 Uhr. In neun Läden werden Topmarken angeboten. Das erste Outlet-Center in MV ist dann täglich (außer Sonntag) von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Gleich am 26. Februar ist verkaufsoffener Sonntag.

Doris Kesselring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
In Wolgast soll der gesamte Umschlag nur noch über den Südhafen laufen.

Situation war 2016 schwierig / Vor allem in Lubmin brummt’s / Neuer Impuls durch Rangiergleis?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.