Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Ärger um neue Buswendeschleife

Rethwisch Ärger um neue Buswendeschleife

Zwei Nachbargemeinden streiten über Sinn der Baumaßnahme. Bargeshagens Bürgermeister Catalán fühlt sich missverstanden.

Voriger Artikel
Statt teurer Analyse: Geld direkt für die Jugendarbeit
Nächster Artikel
Rethwisch: Ärger um neue Buswendeschleife

Werfen an der Schulstraße einen Blick auf die Pläne für eine neue Buswendeschleife: Bürgermeister Horst Hagemeister (l.) und Dieter Harder, technischer Leiter im Busunternehmen.

Quelle: Lennart Plottke

Rethwisch. Scharmützel um eine neue Buswendeschleife: An der Schulstraße in Rethwisch sollen rechts neben der Turnhalle mehrere Parkplätze, drei Bushaltestellen, eine Überdachung für die wartenden Schüler, ein Grünstreifen sowie eine Busfahrspur gebaut werden. „Seit Jahren kämpfe ich darum“, erklärt Dieter Harder, technischer Leiter eines hiesigen Busunternehmens. „Denn die aktuelle Situation birgt jede Menge Gefahren in sich – vor allem für die Schulkinder.“ Deshalb sei er froh, dass die Gemeinde jetzt eine Lösung gefunden und Geld in die Hand genommen habe, damit die Kinder künftig sicher vor Ort abgesetzt werden könnten, so Harder. „Denn in der Vergangenheit ist hier schon der eine oder andere kleine Unfall passiert – zum Glück ohne Personenschaden.

Aussagen, über die sich Rethwischs Bürgermeister Horst Hagemeister (parteilos) nur wundern kann. Denn auf einer öffentlichen Sitzung des Schulausschusses habe Hagemeisters Amtskollege Eduardo Catalán (FDP) aus Bargeshagen noch davon gesprochen, dass „Börgerende-Rethwisch hier Geld zum Fenster rauswirft“ – und auch das Busunternehmen halte diese Maßnahme überhaupt nicht für notwendig. „Das ist völliger Quatsch“, stellt Hagemeister klar. „Und es lässt unsere Gemeinde in einem schlechten Licht dastehen.“ Auch Dieter Harder kann Cataláns Worte nicht nachvollziehen: „Ich habe solche Äußerungen nicht getätigt – keine Ahnung, warum er sowas in die Welt setzt.“ Und letztlich würde das auch gegen das Busunternehmen gehen, meint der zweite Geschäftsführer.

Es handele sich hier um ein Missverständnis, räumt Eduardo Catalán ein. „Ich dachte, die jetzige Buswendeschleife würde ausreichen, wenn die Parkplätze verschwinden würden“, erklärt Bargeshagens Bürgermeister. „Das ist aber offenbar nicht die Auffassung des Busbetriebes – da habe ich einen Fehler gemacht.“ Seine persönliche Meinung könne Catalán am Stammtisch kundtun, meint Horst Hagemeister: „Aber nicht in aller Öffentlichkeit.“

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
STÄBELOW

Im kommenden Jahr beginnen die Arbeiten auf dem Dachboden im Gemeindehaus / Kosten: 270 000 Euro

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist