Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Finanzspritze für buntes Dorfleben

Satow Finanzspritze für buntes Dorfleben

Die Gemeinde Satow beschloss Zuschüsse für ihre Ortsteile / Heiligenhäger Waldfest in Gefahr

Voriger Artikel
Nienhagen 2030: Einwohner gestalten mit
Nächster Artikel
Nienhagen sucht die Balance zwischen Jung und Alt

500 Euro plus Einwohner- zahl. So wird verteilt.“Matthias Drese, Bürgermeister Satow

Satow. 14700 Euro lässt sich die Gemeinde Satow das gesellschaftliche Leben in den sechs Ortsteilen kosten. Der Haushalt der Groß-Kommune ist inzwischen durch die Kommunalaufsicht des Landkreises genehmigt und die Gelder können verteilt werden. In ihrer jüngsten Sitzung beschloss die Gemeindevertretung die Zuschüsse für vier Ortsteile.

Die größte Summe erhält der größte Ortsteil — Satow. 4400 Euro. Die Ortsteilvertretung hat die Summen für die Vereine beantragt. So erhalten der Rassegeflügelverein, der Sportverein und der Verein Lebendige Steine je 600 Euro, je 450 Euro gehen an den Vogelverein und den Verein Satower Land, 400 Euro an die Feuerwehrtanzgruppe, den Reit- und Fahrverein, den Ortsteil Rederank und den Ortsteil Gerdshagen. Je 50 Euro erhalten die Seniorentanzgruppe und der Seniorentreff. 2900 Euro wird der Orsteil Hanstorf erhalten. Die Ortsteilvertretung möchte mit 1000 Euro die Kultur- und Interessengemeinschaft unterstützen, die das Sommerfest organisieren will. Der Hanstorfer Sportverein wird 500 Euro, die Ortsgruppe der Volkssolidarität 750 Euro erhalten. 225 Euro gehen nach Hastorf und 175 Euro nach Konow. Die Interessengemeinschaft Historie kann sich über 250 Euro freuen.

2400 Euro soll die Ortsteilvertretung Bölkow erhalten, um damit ihre Vereine und Einrichtungen zu unterstützen. So sind 950 Euro für den Bölkower Heimatverein gedacht, 500 Euro für die Initiative Kultur- und Dorfgemeinschaft, 300 Euro für das Haus der Generationen. 250 Euro erhält die Seniorenortsgruppe Groß Bölkow, je 100 Euro die Kinder- und Jugend-Mini-Ranch, die Tanzgruppe „Flotter Kreis“

und die Volkssolidarität Hohen Luckow. Je 50 Euro erhalten der Kleingartenverein „Zu den vier Linden“ und der Rassegeflügelverein.

Für den Ortsteil Reinshagen stehen 1300 Euro zur Verfügung. 1000 Euro sind es für das Dorffest und 300 Euro für den Reinshäger Treff.

Der Ortsteil Radegast wird 1500 Euro bekommen. Das hatte die Gemeindevertretung bereits im Dezember beschlossen. Die Ortsteilvertretung möchte davon 1000 Euro dem Förderverein zukommen zu lassen, der u.a. das Dorffest organisieren wird. 300 Euro gehen an den Verein für die Seniorenbetreuung. 150 Euro erhält der Feuerwehrverein. Der kleine Verein Pustohl bekommt 50 Euro.

Die Höhe der Zuschüsse richtet sich nach der Einwohnerzahl. „500 Euro plus Anzahl der Einwohner. Das ist der Schlüssel“, sagt Bürgermeister Matthias Drese (SPD). Wie das Geld dann in den sechs Ortsteilen verteilt wird, darüber befinden die jeweiligen Ortsteilvertretungen. Die Gemeindevertretung segnet die Summen dann nur noch ab. Das habe sich bewährt.

Ein Wermutstropfen: Das Heiligenhäger Waldfest könnte vor dem Aus stehen. Es hat sich bisher kein Organisationsteam gefunden, das dieses nun schon traditionelle Fest vorbereiten könnte. Die Ortsteilvertretung bedauert das. Doch inzwischen sind Postwurfsendungen an die Haushalte gegangen, in denen die Bürger informiert und um Hilfe gebeten werden. „Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, damit das Fest nicht ausfällt“, hofft nicht nur Matthias Drese.

Sechs Ortsteile mit 26 Dörfern

5658 Einwohner zählt die Gemeinde Satow.

6 Ortsteile gehören zur Gemeinde: Satow, Bölkow, Heiligenhagen, Hanstorf, Reinshagen und Radegast.

26 Dörfer zählt die Kommune in ihren Ortsteilen.

14700 Euro werden an die Ortsteile für Vereine und Veranstaltungen verteilt.Satow: 4400 Euro

Hanstorf: 2900 Euro

Reinshagen: 1300 Euro

Bölkow: 2400 Euro

Radegast: 1500 Euro

Heiligenhagen noch nicht beschlossen

Von Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Born

Zahlung der ersten Rate sowie im vergangenen Jahr beglichene Stundungszinsen wurden nachträglich abgesegnet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.