Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Gesucht: Ideen für Abriss-Grundstück

Kühlungsborn Gesucht: Ideen für Abriss-Grundstück

Die Schwimmhallen-Ruine ist fast weg / Die OZ fragte Bürgermeisterkandidaten, was dort passieren soll

Voriger Artikel
Gesucht: Ideen für Abriss-Grundstück
Nächster Artikel
Kleiner Kamp: Restarbeiten noch bis Ende Juni

In Kühlungsborn wird über die Zukunft des Schwimmhallengrundstücks diskutiert. Der Abriss der Halle ist fast vollendet. Auch die Villa Baltic spielt dabei eine Rolle.

Quelle: Foto: Lutz Werner

Kühlungsborn. Was soll mit dem Grundstück der ehemaligen Meerwasserschwimmhalle am Rand des Baltic Parks – direkt an der Strandpromenade im Ortsteil West – geschehen?

 

OZ-Bild

„„Ich könnte mir eine Schwimm- halle am Grünen Weg vorstellen. Als Teil eines Sportkomplexes – auch mit einer Tennishalle.“ Stephan Krauleidis Kandidat der CDU

Quelle:
OZ-Bild

„„Wir sollten ein Forum einberufen, in dem alle Kühlungsborner ihre Ideen zum Schwimmhallen- grundstück ein- bringen können.“Gerd Susemihl Kandidat des HGV

Quelle:
OZ-Bild

„„Wir haben schon eine Meerwasser- schwimmhalle am neuen Morada- Hotel. Wir sollten sie weiterent- wickeln – zu einem Freizeitbad.“Peter Menzel unabhängiger Kandidat

Quelle:
OZ-Bild

„„Nur kein Schnellschuss auf diesem Filet- Grundstück. Wir müssen bei der Planung auch die Villa Baltic berücksichtigen.“ Rüdiger Kozian Unabhängiger Kandidat

Quelle:

Die Abrissarbeiten stehen kurz vor dem Ende und die Zukunft des Filet-Grundstücks mit Meerblick im Besitz der Stadt ist die wohl zurzeit in Kühlungsborn am meisten diskutierte Frage.

Die OSTSEE-ZEITUNG fragte die vier bisher bekannten Kandidaten, die bei der Neuwahl des Bürgermeisters im Ostseebad am 24. September ins Rennen gehen wollen, nach ihren Vorstellungen. Das sind Stephan Krauleidis (CDU), Rüdiger Kozian (unabhängig), Peter Menzel (unabhängig) und Gerd Susemihl (Handwerker- und Gewerbeverein – HGV).

Auffällig dabei: Keiner der vier Kandidaten spricht sich für einen sofortigen Wiederaufbau der im Februar 2003 wegen beginnender Baufälligkeit und finanzieller Probleme geschlossenen Halle aus.

„Ich halte den Standort im Baltic Park nicht geeignet für eine Schwimmhalle. Schon wegen der Verkehrs- und Parkplatzprobleme, die wir dort bekommen würden“, sagt Stephan Krauleidis. Das Grundstück „ist nach dem Abriss der letzte unbebaute Platz mit Meerblick. Ich könnte mir dort ein architektonisch schönes Kunst- und Kulturzentrum vorstellen“, so der CDU-Kandidat. Dazu sollte es einen Architektenwettbewerb geben. Ein Schwimmhallen-Neubau wäre denkbar im Baufeld an der Umgehungsstraße „Grüner Weg“ – als Teil eines Sport- und Freizeitkomplexes, zu dem auch eine Tennishalle gehören könnte. Den Vorschlag von Stadtvertretervorsteher Uwe Ziesig (parteilos), die Kühlungsborner in einem Referendum darüber abstimmen zu lassen, was auf dem Grundstück passieren soll (OZ vom 13. Juni, Seite 9), unterstützt Krauleidis.

Auch Peter Menzel favorisiert dort ein architektonisch attraktives Zentrum für Kunst und Kultur – für Konzerte, Einwohnerfeste, Faschingsveranstaltungen. Er könnte sich dort auch einen Club vorstellen. „Diese Planungen müssen unbedingt mit dem Eigentümer der Villa Baltic abgestimmt werden – wer das auch immer sein wird“, sagt er. Die schöne Villa steht seit Jahren leer und verfällt. Sie ist in Privatbesitz, die Stadt versucht sie zu kaufen. „Eine große, öffentliche Meerwasserschwimmhalle mit moderner Infrastruktur haben wir schon am neuen Morada-Strandhotel im Ortsteil Ost. Sie sollte – in Abstimmung mit dem Hotel – auf der städtischen Fläche daneben weiterentwickelt werden“, so Menzel. Er denkt dabei an ein Freizeitbad.

Rüdiger Kozian will – sollte er Bürgermeister werden – genau prüfen, ob Neubau und Betrieb einer Meerwasserschwimmhalle am Standort Baltic Park möglich und vor allem finanzierbar sei. „Ich glaube allerdings, das wird dort nichts“, sagt er. Auch Kozian könnte sich dort ein Haus für die Kultur vorstellen. „Konkrete Planungen machen aber erst Sinn, wenn die Gesamtsituation mit der Villa Baltic endlich geklärt sein wird“, ist er überzeugt. Er warnt eindringlich: „Nur kein Schnellschuss auf diesem Grundstück in bester Lage. Wir können es nach dem Abriss durchaus eine Zeit lang als Grünfläche – als Bestandteil des Baltic Parks – ruhen lassen und sollten uns ganz genau überlegen, was wir dort wollen.“ Auch Gerd Susemihl rät, „mit dem wertvollsten Grundstück von Kühlungsborn“ sehr sorgsam umzugehen. „Wir müssen uns fragen: Verträgt dieser Standort angesichts zu erwartender zusätzlicher Verkehrsströme einen Schwimmhallen-Neubau oder ist etwa das Baufeld am ,Grünen Weg’ geeigneter?“, stellt er fest. Im Baltic Park sei auch ein „Haus für die Kühlungsborner“ – für Begegnungen, Kultur und Veranstaltungen – eine gute Option. Es solle ein Forum geschaffen werden, in dem sich alle Kühlungsborner wiederfinden – Politik, Vereine, alle Altersgruppen. Dort sollen Varianten für das Grundstück diskutiert werden.

Wahl des Bürgermeisters

Am 24. September wählen die Kühlungsborner einen neuen

Bürgermeister. Amts-

inhaber Rainer Karl (parteilos) kann sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Er geht am 31. Dezember

in den Ruhestand.

4 Kandidaten sind bisher im Rennen. Noch bis zum 1. Juli können Bewerbungs- unterlagen eingereicht werden. Es könnten

also noch weitere

Kandidaten dazukommen.

Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ummanz
In einem Schuppen auf dem Wirtschaftshof in Waase sind zurzeit der Mannschaftswagen sowie das Löschfahrzeug der Ummanzer Feuerwehr untergebracht.

Die Ummanzer haben ihre Pläne konkretisiert: 2018 soll der Bau eines kombinierten Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshauses starten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.