Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Hochhaus-Bau: Gegner machen mobil

Börgerende Hochhaus-Bau: Gegner machen mobil

Bürgerinitiative „67 Meter-Nein! Börgerende-Rethwisch“ fordert mehr Einfluss – und strebt einen Bürgerentscheid an.

Voriger Artikel
Hohe Förderung ermöglicht auch Sanierung kleiner Wege
Nächster Artikel
Leitbild 2038: Debatte angeschoben

Will hoch hinaus: das geplante Institut in Börgerende.

Quelle: Wind-Projekt

Börgerende. Mit Blick auf das geplante Forschungsinstitut in Börgerende fordert die Bürgerinitiative „67 Meter-Nein!“ mehr Einfluss. „Es geht um absolute Transparenz“, erklärt Mitinitiator Lutz Baumbach. „Nach unserer Auffassung muss die Teilnahme aller Bürger sichergestellt werden.“

Die angekündigten vier Versammlungen seien „alles andere als demokratisch“. Denn hier würden nur 400 Menschen teilnehmen können – dies mache gerade einmal 28,6 Prozent der Wahlberechtigten im Ort aus, so Baumbach.

Perspektivisch strebe man ein Bürgerbegehren an, erklärt Christian Baumann, der sich ebenfalls in der Initiative engagiert: „Dazu brauchen wir die Unterschrift von zehn Prozent der Wahlberechtigten.“ Sollte die Gemeindevertretung ein Bürgerbegehren mehrheitlich ablehnen, werde in der Folge ein Bürgerentscheid vorbereitet, kündigt Baumann an: „Dazu muss die Fragestellung juristisch sauber gezogen sein – wir wollen über das Projekt demokratisch abstimmen lassen.“

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gemeinde entscheidet über Hochhaus-Projekt

Steffen Rauch aus Börgerende

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist