Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Kampf ums Bürgermeister-Amt: Kozian und Menzel gehen in Stichwahl

Kühlungsborn Kampf ums Bürgermeister-Amt: Kozian und Menzel gehen in Stichwahl

Rekord: Gut 74 Prozent der wahlberechtigten Kühlungsborner stimmten gestern ab / Enges Rennen zwischen Rechtsanwalt und Wissenschaftler

Voriger Artikel
Kozian und Menzel gehen in Stichwahl
Nächster Artikel
In 13 Gemeinden ist AfD zweitstärkste Kraft

Das Rathaus in Kühlungsborn: Im kommenden Jahr übernimmt hier ein neuer Bürgermeister die Amtsgeschäfte.

Quelle: Foto: Lennart Plottke

Kühlungsborn. Entscheidung vertagt: Wer in Kühlungsborn künftig das Amt des Bürgermeisters innehat, steht endgültig erst in knapp zwei Wochen fest. Am 8. Oktober treten die beiden Einzelbewerber Rüdiger Kozian und Peter Menzel im Ostseebad zur Stichwahl an. Denn die absolute Mehrheit der Stimmen konnte gestern keiner der fünf Kandidaten auf sich vereinen.

 

OZ-Bild

Ich freue mich sehr über das Ergebnis. In zwei Wochen stelle ich mich gern einer erneuten Wahl – jetzt erst recht.Rüdiger Kozian (57) Rechtsanwalt

OZ-Bild

Ich wollte die Stichwahl erreichen – das habe ich geschafft. Ich bin sehr froh über das Wähler-Votum.Peter Menzel (37) Wissenschaftler

Bei den Wählern hatte Kozian mit 35,4 Prozent der Stimmen die Nase vorn. Auf Rang zwei folgte Menzel (33,5 Prozent). Keine Hoffnungen mehr auf den Posten des Kühlungsborner Stadtoberhauptes können sich Stephan Krauleidis (CDU/19,2), Gerd Susemihl (HGV/9,4) und Einzelbewerber Fritz Brüßhaber (2,5) machen. „Ich freue mich sehr über den Wahlausgang“, sagte Rüdiger Kozian. „Aber wirklich glücklich kann ich natürlich nicht sein.“

Verständlich – hat der 57-Jährige doch den plötzlichen Tod seiner Frau vor knapp drei Wochen zu verkraften. Dennoch: „Sie würde sich heute Abend unglaublich freuen“, machte Kozian deutlich. „In zwei Wochen stelle ich mich gern einer erneuten Wahl – jetzt erst recht.“

Peter Menzel zeigte sich ebenfalls „sehr froh“ über das Wähler-Votum. „Mein Ziel war es, in die Stichwahl zu kommen“, stellte der 37-Jährige klar. „Das habe ich geschafft.“ Für ihn gehe es jetzt darum, daran zu arbeiten, „dass die Leute mich noch besser kennenlernen“, so Menzel.

5257 Kühlungsborner machten ihr Kreuzchen

Insgesamt 7083 Kühlungsborner waren gestern wahlberechtigt – 5257 machten dann tatsächlich auch ihr Kreuzchen. „Diese Wahlbeteiligung ist der Hammer“, meinte Gemeindewahlleiter Philipp Reimer.

„Das entspricht einer Quote von 74,2 Prozent – top!“ Bei der letzten Kühlungsborner Bürgermeister-Wahl im Jahr 2008 hatte die Wahlbeteiligung noch bei 51,15 Prozent gelegen.

Dazu habe es einen großen Anteil an Briefwählern gegeben, so Reimer: „1670 Einwohner hatten die Unterlagen im Vorfeld angefordert, von 1608 haben wir sie wieder zurückbekommen – das waren so viele Wähler wie in drei Wahlbezirken zusammen.“ Deshalb habe die Auszählung in diesem Jahr auch etwas länger gedauert, erklärte Reimer: „Das nimmt schon Zeit in Anspruch.“

Es dürfte in den kommenden knapp zwei Wochen spannend werden zu beobachten, wie sich die beiden Kandidaten voneinander abgrenzen. Denn Rüdiger Kozian hatte sich im Wahlkampf vor allem für die Schaffung von mehr bezahlbaren Wohnungen in Kühlungsborn stark gemacht – und das mit Hilfe der stadteigenen Wohnungsgesellschaft Noveg. Ganz ähnlich sah das Peter Menzel – und stellte innerhalb von sieben Jahren den Bau von 100 neuen, erschwinglichen Wohnungen in Aussicht.

Auch beim Thema einer neuen Schwimmhalle für den Ort sind sich die beiden Kontrahenten weitestgehend einig: Grundsätzlich ja – aber nicht am bisherigen Standort neben der Villa Baltic. Apropos: Mit Blick auf die Rettung des maroden Gebäudes streben die Kandidaten ein schnelles Gespräch mit dem aktuellen Eigentümer an – um so das Haus vor dem Verfall zu bewahren.

Wie die Stichwahl am 8. Oktober auch ausgehen mag – der neue Rathaus-Chef tritt sein Amt am 1. Januar an. Nach gut 16 Jahren geht der bisherige Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) zum Jahresende aus Altersgründen in den Ruhestand.

Rekordverdächtige Wahlbeteiligung

5257 Wähler haben gestern in Kühlungsborn ihre Stimme abgegeben. Das ist eine Top-Quote von 74,2 Prozent – 7083 Bürger waren im Ostseebad insgesamt wahlberechtigt. Bei der letzten Bürgermeister-Wahl im Jahr 2008 hatte die Wahlbeteiligung noch bei 51,15 Prozent gelegen.

Den meisten Zuspruch konnte mit 1814 Stimmen Rüdiger Kozian auf sich vereinen. Das entspricht einer Wählergunst von 35,4 Prozent. Auf dem zweiten Platz landete mit 1715 Stimmen Peter Menzel (33,5 Prozent).

Dahinter rangieren

CDU-Mann Stephan Krauleidis (982 Stimmen/19,2 Prozent), Gerd Susemihl (483/9,4), der für den HGV ins Rennen ging, sowie Einzelbewerber Fritz Brüßhaber (129/2,5).

Einen großen Anteil am Wahlergebnis im Ostseebad hatten auch die Briefwähler – 1670 Kühlungsborner hatten die Unterlagen angefordert, 1608 Personen schickten die Papiere letztlich zurück.

Nach gut 16 Jahren im Amt geht der bisherige Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) zum Jahresende aus Altersgründen in den Ruhestand.

Die Stichwahl zwischen Rüdiger Kozian und Peter Menzel ist

für Sonntag, 8. Oktober

angesetzt.

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Diese Fußmatte sorgte bei der Oberbürgermeisterwahl in Greifswald 2015 für Schlagzeilen, weil sie die Tür eines Wahllokals versperrte und dadurch einen langen Streit über die Gültigkeit der Wahl auslöste. Das berühmte Stück Stoff landete schließlich im Pommerschen Landesmuseum. Auf dem Foto: die Übergabe der Matte von Jan Schneidewind (Wohnungsgenossenschaft Greifswald) und Brigitta Schmidt an den Museologen Heiko Wartenberg (l.).

Was in Vorpommern bei vergangenen Wahlen so alles Kurioses passierte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.