Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mit Verspätung: Schulhof kann erweitert werden

Rethwisch Mit Verspätung: Schulhof kann erweitert werden

Gemeinde Börgerende-Rethwisch stimmt für Mitfinanzierung und Pachtvertrag / Hortkinder sollen die Fläche nutzen können

Voriger Artikel
Satow lehnt Windräder erneut ab
Nächster Artikel
„Es muss hier weiterhin lebenswert bleiben“

Auf der Grünfläche zwischen dem Schulkomplex und dem alten Flachbau soll der Pausenhof erweitert werden.

Quelle: Lennart Plottke

Rethwisch. Selten so schnell Einigkeit in der Gemeindevertretung von Börgerende-Rethwisch: Alle zehn anwesenden gewählten Mitglieder stimmten für die Schulhoferweiterung und den Pachtvertrag zur Amtsschule. Dazu traf sich das Gremium am Dienstagabend zu einer außerordentlichen Sitzung.

 

OZ-Bild

Ich bedauere die Verzögerung von zwei Monaten.“Klaus Bergmann, Gemeindevertreter und Vorsitzender des Schulausschusses

Quelle:

Im Vorfeld hatte es zwischen Vertretern der Gemeinde, der Schule und dem Planer Vor-Ort-Gespräche gegeben. Die geplanten 67800 Euro für das Vorhaben sollten auf keinen Fall überschritten werden, machte Gemeindevertreter Klaus Bergmann, der auch Vorsitzender des Schulausschusses des Amtes Bad Doberan-Land ist, deutlich. Schule und Eltern wollten einiges in Eigenregie selbst machen, sagte Bergmann. Und das Planungsbüro Voss und Muderack wolle sehen, was für die Summe getan werden könnte. Vielleicht müssten einige Sportfelder etwas kleiner ausfallen. Damit könne die Schule leben, so Bergmann.

Wenn heute Abend auch die Nienhäger Gemeindevertretung ihre Zustimmung für das Vorhaben und die Mitfinanzierung gibt, könnte endlich konkret geplant und dann losgelegt werden.

„Ich bedaure die Verzögerung von zwei Monaten“, sagte Klaus Bergmann. Es wäre schön gewesen, wenn die Pausenhoferweiterung zum neuen Schuljahr hätte fertig werden können. Jetzt könnte erst zum Herbst begonnen werden.

Nach Vorschlägen des Ingenieurbüros Voss und Muderack und in Absprache mit Schule und Schulausschuss soll der Pausenhof der Amtsschule in Rethwisch erweitert werden. Die Kosten von 67800 Euro sollen sich die drei Gemeinden Börgerende-Rethwisch und Ostseebad Nienhagen zu je 30 Prozent sowie Admannshagen-Bargeshagen mit 40 Prozent teilen.

Für Börgerende-Rethwisch machen das 20340 Euro. Unter der Voraussetzung, dass alle Hortkinder während der Öffnungszeiten des Hortes die Fläche nutzen können.

Die Gemeindevertretung beschloss außerdem die Anpassung des Pachtvertrages für die benötigte Fläche. Die Laufzeit des Vertrages soll ab Übergabe zehn Jahre betragen und sich um jeweils ein Jahr verlängern, solange der Bedarf der Amtsschule besteht. Die Erweiterung des Pausenhofes ist aufgrund der steigenden Schülerzahlen der Amtsschule nötig geworden. Die Fläche stellt die Gemeinde Börgerende-Rethwisch kostenfrei zur Verfügung.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Nach der Genehmigung des Kreisetats durch Schwerin verfügt die Verwaltung jetzt eine Haushaltssperre

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.