Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Nummer sicher: Digitale Schilder bremsen Autos aus

Bargeshagen Nummer sicher: Digitale Schilder bremsen Autos aus

Hinweistafeln zeigen in Bargeshagen die Geschwindigkeit an / 50 000 Messungen hätten lediglich 100 Ausreißer nach oben gegeben, sagt Bürgermeister Eduardo Catalán

Voriger Artikel
Nummer sicher: Digitale Schilder bremsen Autos aus
Nächster Artikel
Mehr Wohnraum: Rostock fordert Geld

Warnhinweis: Digitale Tafeln zeigen in Bargeshagen seit einigen Wochen die gefahrene Geschwindigkeit an.

Quelle: Lennart Plottke

Bargeshagen. Auch bei Tempo 48 leuchtet sie orange, die digitale Anzeige an der B 105 in Bargeshagen – obwohl die Geschwindigkeit sogar um zwei km/h unterschritten wird. „Das ist schon in Ordnung“, sagt Martin Goesch und lacht. „Bei Grün zieht sonst bei dem einen oder anderen schnell der Schlendrian ein.“ Dass die Autos jetzt deutlich langsamer an seiner Korbscheune vorbeirollen, hat Inhaber Goesch noch nicht festgestellt. „Allerdings kann man schon beobachten, dass viele Fahrer auf die Bremse gehen, wenn sie auf die Tafel zufahren – ich halte das für eine richtig gute Sache.“

Dass diese gute Sache auch messbar positiv ist, habe jetzt eine erste Auswertung ergeben, sagt Bürgermeister Eduardo Catalán (FDP) – denn die Tafeln messen nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Anzahl der Fahrzeuge. „Bei insgesamt 50 000 Messungen hat es außerhalb des Toleranzbereiches nur 100 Ausreißer nach oben gegeben – das ist schon ein erstaunlich niedriger Wert.“ Das könne er nicht wirklich glauben, zeigt sich Martin Goesch skeptisch: „Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Geschwindigkeiten nicht richtig angezeigt werden. Beim Joggen blinken da zum Beispiel 11 km/h auf – ob das stimmt . . .“

Negativer „Spitzenreiter“ sei in den vergangenen Wochen ein Autofahrer mit 140 km/h gewesen, sagt Catalán: „Die höchsten Geschwindigkeiten wurden aufgrund der leeren Straßen in der Nacht gemessen.“ Dennoch: „Der Verkehr auf der Hauptstraße ist vor allem vor dem Bereich Kita und Gemeindehaus deutlich langsamer geworden“, sagt Catalán. „Und das war eines unserer Hauptanliegen.“

Deshalb plädiere er auch dafür, dass die digitalen Schilder vor Kitas und Schulen grundsätzlich zur Pflicht gemacht würden, sagt Martin Goesch. Damit kein „Gewohnheitseffekt“ eintrete, wolle man die Standorte der Hinweis-Tafeln künftig immer mal wieder verändern, kündigt Bargeshagens Bürgermeister an: „Diese Maßnahme hat sich auch in anderen Gemeinden bewährt.“

Neben Sicherheits-Aspekten sollen die Schilder auch für weniger Lärm auf der B 105 sorgen. In diesem Zusammenhang könnte auch der geplante Kreuzungs-Ausbau Richtung Admannshäger Damm für Entlastung sorgen. Eine Rechtsabbiegerspur in Richtung Bad Doberan soll den Rückstau und damit das ständige Anfahren und Abbremsen der Autofahrer vermeiden. Ein Vorhaben, das von einigen Anwohnern kritisch gesehen wird. Tenor: Bei einer Länge von etwa 50 Metern würden maximal zehn Autos in diese Spur passen. „Immerhin“, meint Catalán. „Damit würden wir die Wartezeit an der Ampel zumindest ein wenig reduzieren.“

Nachdem das Straßenbauamt den Ausbau der Kreuzung kürzlich in Auftrag gegeben hatte, haben an der Hauptstraße jetzt die ersten Verbreiterungsarbeiten begonnen. Parallel dazu wird von der Kreuzung in Richtung Sievershagen auf der rechten Seite ein Fußweg gebaut. Der Umbau der Kreuzung sowie der Bau des Gehweges soll im nächsten Jahr umgesetzt werden.

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prerow
Nach einer Erkundungsrundfahrt auf dem Rad im Regen, Vorträgen und Botschaften von Bürgern und Besuchern, brüteten die Fachleute in vier Arbeitsgruppen sieben Stunden lang über Landkarten und Ortsplänen, Informationen und Broschüren.

Expertenrunde empfiehlt Seehafen, Sauna und Solegrotten / Verkehr ist Prerows größtes Problem

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.