Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Parkgebühren – es bleibt erst einmal alles beim Alten

Bad Doberan Parkgebühren – es bleibt erst einmal alles beim Alten

Auch im Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus fiel die Vorlage der Verwaltung zur Erhöhung der Parkgebühren durch

Bad Doberan. Bei den Parkgebühren in Bad Doberan bleibt es vorerst so, wie es jetzt ist: 50 Cent die Stunde, mit einer Mindestparkgebühr von 20 Cent, wenn die Parkdauer kürzer ist.

Eine Vorlage der Verwaltung für die kommende Stadtvertretersitzung am 10. Oktober sah vor, im Zusammenhang mit einem neuen Parkraumbewirtschaftungskonzept, die Gebühren drastisch anzuheben: auf bis zwei Euro je Stunde.

Die beiden Vorlagen werden nun wohl nicht mal in der Stadtvertretersitzung diskutiert werden. In den drei Ausschusssitzungen zur Vorbereitung der Stadtvertretersitzung hagelte es Kritik an diesen Plänen. Die Verwaltung hat angekündigt, die Vorlagen zurückzuziehen (die OZ berichtete).

Als drittes Gremium beschäftigte sich am Donnerstagabend der Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus mit dem Thema. „Wenn das Wirklichkeit wird, ziehen Sie ein schwarzes Tuch über Bad Doberan“, sagte Volker Starck, sachkundiger Bürger vom Tourismus-Bund, in Richtung Bürgermeister und Bauamtsleiter. „Ihr werdet damit nicht die Autos ins Parkdeck leiten, sondern in den Ostseepark Sievershagen“, stellte die unabhängige Stadtvertreterin Karin Schwede, eine Einzelhändlerin in der Innenstadt, fest.

Hintergrund: Die Stadt hatte vor vielen Jahren mit Fördermitteln ein innerstädtisches Parkdeck an der Verbindungsstraße mit mehreren Hundert Stellplätzen gebaut. Mit diesem Ergebnis: Die Einheimischen meiden es, weil dort immer Kinder und Jugendliche herumtoben und sie Angst vor Beschädigungen ihrer Autos haben. Die Urlauber finden es nicht.

Bauamtsleiter Norbert Sass wollte zur Entlastung der Innenstadt den ganz großen Wurf: Den großen Drümpel-Parkplatz kostenpflichtig machen und statt dessen das Parken im Deck kostenlos anbieten. Ein gut frequentiertes Parkhaus würde dann auch keine Tobe-Zone mehr sein. Beides jedoch wurde vom zuständigen Ministerium in Schwerin abgelehnt. Daraufhin beauftragte die Stadt ein Ingenieurbüro, nach einer Lösung zu suchen, wie das Parkdeck unter diesen Bedingungen zu füllen sei. Mit einem Ergebnis, das glatt durchfiel.

lwr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.