Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Rechnungshof: Leibniz-Institut verprasst Steuergeld

Kühlungsborn Rechnungshof: Leibniz-Institut verprasst Steuergeld

Die Forschungseinrichtung in Kühlungsborn, von Bund und Land gefördert, soll Mittel zweckentfremdet verwendet haben: für Reisen, Geschenke und Feiern. Mitarbeiter und Gäste wohnten gratis in Dienstwohnungen.

Voriger Artikel
Seebad: Gemeinde nimmt wieder Anlauf
Nächster Artikel
Kita erhält neues Dach - auch ohne Förderung

Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik: Direktor Prof. Franz-Josef Lübken räumt die Vorwürfe des Rechnungshofs ein. Kürzlich wurde das Institut mit dem Prädikat „Exzellent“ ausgezeichnet.

Quelle: Lutz Werner

Kühlungsborn. Das renommierte Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik in Kühlungsborn (Landkreis Rostock) in der Kritik: Der Landesrechnungshof wirft den Forschern vor, Steuergeld zweckentfremdet eingesetzt zu haben. Hohe Summen sollen für Reisen, Feiern und Geschenke ausgegeben worden sein. Mitarbeitern und Gästen stellte das Institut Gratis-Wohnungen zur Verfügung. Doktoranden erhielten Reisekosten-Pauschalen. Das sei nicht rechtens, monieren die Rechnungsrüfer um Tillmann Schweisfurth. Das Institut wird jährlich mit mehr als sechs Millionen Euro von Bund und Land gefördert.

Prof. Franz-Josef Lübken, Direktor des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik, bestätigt die Vorwürfe. Er habe dazu jedoch eine „andere Sichtweise“. Die Wohnungen würden Gast-Mitarbeitern angeboten, die für die Arbeit besonders wichtig sind. Dies diene sehr wohl dem „Interesse des Instituts“. Die Reisekosten-Pauschale für Studenten sei aus praktischen Erwägungen heraus eingeführt worden. Müsste jede Fahrt abgerechnet werden, „brauchen wir mindestens eine Stelle in der Verwaltung mehr“, so Lübken. „Das wäre teurer.“ Für die Zukunft wolle er diese Praxis vorher absegnen lassen.

Auch die Freuden für Mitarbeiter und Dritte räumt Lübken ein: Geschenke, Reisen, Feiern. „Ich habe lernen müssen, dass das so nicht geht.“ Ein großer Posten seien Kosten für die 20-Jahr-Feier des Instituts gewesen. Lübken: „Wir fliegen nicht nach Hawaii.“ Stattdessen führe der Betriebsausflug „mit dem Fahrrad nach Rerik“.

Von Pubantz, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Wellen am Strand von Altefähr (Rügen). Forscher gehen davon aus, dass der Klimawandel zu höheren Wellen auf der Ostsee führt.

Rostocker Wissenschaftler rüsten Kutter mit Sonden aus. Die Daten sollen Aufschluss über Sauerstoff- und Salzgehalt der Ostsee geben.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist