Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Retschows Haushalt steht: Feuerwehr bekommt Kleinbus

Retschow Retschows Haushalt steht: Feuerwehr bekommt Kleinbus

Großinvestitionen sind für dieses Jahr nicht geplant. In der Kindestagesstätte muss jedoch die komplette Elektrik getauscht werden. Die Wehr des Ortes will neue Mitglieder werben.

Retschow. Retschows Bürgermeister Berno Grzech setzte einen zufriedenen Gesichtsausdruck auf, als am Donnerstagabend auf der Gemeindevertretersitzung der Haushalt einstimmig beschlossen wurde. „Wir haben eine positive Tendenz und eine stabile Grundlage für die Zukunft der Gemeinde gelegt“, sagte er. „Noch vor Jahren hatten wir arge finanzielle Probleme.“ Dennoch: Für das laufende Jahr weist das Budget ein Minus auf. „Das können wir aber gut verkraften. Es stehen keine Großinvestitionen an“, machte der Bürgermeister deutlich.

35 000 Euro stellt die Gemeinde für einen neuen Mannschaftstransporter der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung. „Unser jetziger Kleinbus bekommt keinen Tüv mehr“, sagte Retschows Wehrleiter Sven Leist. Der 29-Jährige verdeutlichte in seinem Jahresbericht, dass die Feuerwehr dringend neue Mitglieder braucht. „Trotz unser 19 aktiven Feuerwehrleute sind wir leider nicht vollständig einsatzfähig“, betonte er. „Das geht den anderen kleinen Gemeinden aber nicht anders. Wir konnten vergangenes Jahr dennoch zu jedem Einsatz mit fünf bis sechs Leuten ausrücken. Voll einsatzfähig wären wir, wenn wir tagsüber immer mindestens neun ehrenamtliche Retter zur Verfügung hätten.“

Retschows Feuerwehr plant deshalb für dieses Jahr eine Mitglieder-Offensive. Jeder Haushalt der Gemeinde werde einen Brief erhalten, in dem beschrieben wird, warum der Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr wichtig ist.

„Zehn neue Mitglieder bräuchten wir mindestens , um stabil dazustehen“, sagte Leist, der seit sechs Jahren Wehrleiter ist. Am 13. März soll er erneut zum Feuerwehr-Chef der Gemeinde gewählt werden.

„Ich kann mich für die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr nur bedanken. Uns ist es wichtig, sie mit dem Geld für einen neuen Transporter zu unterstützen“, meinte Bürgermeister Grzech.

Geld muss die Gemeinde zudem in die Kindertagesstätte „Feldmäuse“ investieren. Die komplette Elektrik wird erneuert. „Wir rechnen hier mit rund 10 000 Euro“, meinte Grzech. Eine ähnliche Summe muss aufgebracht werden, um die Straßenbeleuchtung zwischen der Bushaltestelle und Glashagen zu reparieren. „Das Erdkabel für die Straßenbeleuchtung ist hinüber“, erklärte der Bürgermeister. Beide Aufträge sollen demnächst öffentlich ausgeschrieben werden.

Ein großes Ziel des Bürgermeisters bleibt es, die 1000-Einwohner-Marke zu knacken. Momentan leben 974 Menschen in der Gemeinde. „Das schaffen wir hoffentlich 2016“, meinte Grzech.

 



Karsten Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Retschow
Sven Leist - Wehrführer in Retschow

Die Anschaffung ist notwendig, da der bisherige Transporter keinen Tüv mehr bekommt. Die Gemeinde Retschow gibt 35 000 Euro.

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.