Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Was heute wichtig wird in MV

Themen des Tages Was heute wichtig wird in MV

Stadtvertreter entscheiden über Stichweg am Grand Hotel Heiligendamm +++ Nord Stream 2: Anhörungen im Genehmigungsverfahren starten +++ Merkel und Schwesig bei IHK-Sommerempfang in Stralsund +++ Wolfsburg zum Testspiel bei Hansa

Voriger Artikel
„Schön hier“: Merkel auf Stippvisite im Ostseebad
Nächster Artikel
Endgültiges Aus für Stichweg am Grand Hotel

Das Grand Hotel Heiligendamm.

Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

Stadtvertreter entscheiden über Stichweg am Grand Hotel Heiligendamm

Bad Doberan. Die Stadtvertreter von Bad Doberan entscheiden am Montag über den seit Jahren umstrittenen Stichweg über das Gelände des Grand Hotels Heiligendamm. Ende März hatten die Stadtvertreter bereits ihre Zustimmung für eine Erweiterung des Severin Palais gegeben. Dort soll ein Außenpool mit Liegeflächen sowie ein Nebengebäude mit Behandlungsräumen entstehen. Dies ist aber nur ohne den Weg möglich.

DCX-Bild

Stadtvertreter entscheiden über Stichweg am Grand Hotel Heiligendamm +++ Nord Stream 2: Anhörungen im Genehmigungsverfahren starten +++ Merkel und Schwesig bei IHK-Sommerempfang in Stralsund +++ Wolfsburg zum Testspiel bei Hansa

Zur Bildergalerie

Um diesen Weg über das Hotelgelände hatte es permanente Streitigkeiten zwischen der Gemeinde und dem Investor Anno August Jagdfeld gegeben. Dieser hatte den Weg abgelehnt, um die Gäste des Hauses vor den neugierigen Blicken von Besuchern zu schützen. Im Frühjahr 2015 hatten sich die Parteien in einer Mediation geeinigt, dass bis Ende 2022 die Perlenkette saniert wird. Im Gegenzug verzichtete die Stadt auf den Weg zwischen Strand und Molli-Bahnhof.

Nord Stream 2: Anhörungen im Genehmigungsverfahren starten

Stralsund.  Das deutsche Genehmigungsverfahren für den Bau der umstrittenen Erdgaspipeline Nord Stream 2 geht am Montag in eine weitere Runde. Anderthalb Monate nach Ende der Einwendefrist startet in Stralsund der Erörterungsmarathon. Dem Bergamt Stralsund und dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) als deutsche Genehmigungsbehörden liegen eigenen Angaben zufolge insgesamt mehr als 200 Stellungnahmen vor. Fünf Tage lang können Verbände, Ämter, Fachbehörden und betroffene Bürger ihre Argumente und rechtlichen Bedenken nochmals mündlich vortragen. Die Anhörungen sind nicht öffentlich. Die Gazprom-Tochter Nord Stream 2 will bereits 2018 mit dem Bau der 1200 Kilometer langen Ostseepipeline beginnen.

Merkel und Schwesig bei IHK-Sommerempfang in Stralsund

Stralsund.  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Montag in ihren Wahlkreis an der Ostseeküste kommen. Anlass ist der Sommerempfang der IHK Rostock, zu dem rund 500 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Institutionen erwartet werden. Merkel wird bei dem Treffen die Festrede halten. Bei dem Empfang wird die Kanzlerin erstmals auf Manuela Schwesig (SPD) als Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern treffen. Bis zum krankheitsbedingten Rücktritt von Erwin Sellering arbeitete Schwesig im Bundeskabinett unter Merkel als Familienministerin.

Wolfsburg zu Testspiel bei Hansa

Rostock. Der VfL Wolfsburg tritt am Montag (18.00 Uhr, Ostseestadion) beim Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock zu einem Testspiel an. Der Bundesligist reist direkt aus seinem Trainingslager Trainingslager im schweizerischen Bad Ragaz an die Mecklenburgische Küste. Die „Wölfe“ kommen mit allen Stars. Lediglich Maxi Arnold und Yannick Gerhardt sind nach der U-21-EM noch nicht mit dabei.

Tödlicher Streit wegen 30 Euro - Revisionsprozess endet

Neubrandenburg.  Der neu aufgerollte Prozess um die Tötung eines Mannes mit einer Schreckschusswaffe in Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) soll am Montag am Landgericht Neubrandenburg zu Ende gehen. Vor der Urteilsverkündung will das Gericht aber neu aufgetauchte Zeugen aus dem Umfeld der Beteiligten hören. Sie sollen mehr Klarheit darüber bringen, ob der Angeklagte gezielt oder in Notwehr auf das Opfer geschossen hat.

Der 30-jährige Schütze hatte auch im Revisionsprozess die Schüsse auf einem Hinterhof gestanden. Er habe sich aber gegen einen Angriff wehren und den 36 Jahre alten Kontrahenten nicht töten wollen. Grund war ein Streit um einen Laptop im Wert von 30 Euro Ende 2015. Der Schütze war im ersten Verfahren zu acht Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Dagegen hatte er Revision eingelegt, der der Bundesgerichtshof stattgab. In den Plädoyers hatte die Staatsanwaltschaft diesmal siebeneinhalb Jahre Haft, der Verteidiger maximal drei Jahre Freiheitsstrafe verlangt. 

dpa/OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuharlingersiel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Wenige Tage nach dem Hamburger G20-Gipfel beginnt die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag ihre diesjährige Sommertour.

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.