Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wittenbecker ringen um mehr Transparenz

Wittenbeck Wittenbecker ringen um mehr Transparenz

Einwohner fordern öffentliche Ausschuss-Sitzungen. Gemeindevertreter wehren sich gegen Vorwurf der Mauschelei.

Voriger Artikel
Entwicklung am Strand: „Zuerst muss der Plan stehen“
Nächster Artikel
Wittenbecker ringen um mehr Transparenz

Hinter verschlossenen Türen: In Wittenbeck tagen sämtliche Ausschüsse noch immer nicht öffentlich.

Quelle: Lutz Werner

Wittenbeck. Es sollte um Transparenz gehen – und auch um Rechtssicherheit. Wittenbecks Gemeindevertreter wollten am Dienstagabend eigentlich über einen Antrag von Bürgermeisterin Annette Fink (parteilos) diskutieren, die Sitzungen des Bauausschusses künftig öffentlich abzuhalten. Doch Dirk Stübs (Linke) stellte den Antrag, diesen Punkt von der Tagesordnung zu nehmen – „weil ich von diesem Vorschlag überrascht wurde und hier noch Klärungsbedarf sehe“, sagte der Abgeordnete. Dieser Auffassung war offenbar die Mehrheit seiner Kollegen – und votierte dafür.

Im Anschluss entwickelte sich eine zum Teil hitzige Diskussion über die mehr oder eben weniger transparente Gemeinde-Politik. „In einer Sitzung vom Juni 2015 hat gerade Dirk Stübs versprochen, dass die Gremien über dieses Thema beraten werden“, sagte etwa Claus-Dirk Petersen und schüttelte den Kopf. „Das ist jetzt mehr als anderthalb Jahre her – wie lange wollen Sie denn noch darüber sprechen?“ Letztlich bleibe bei den Bürgern der Verdacht hängen, „dass hier an der einen oder anderen Stelle gemauschelt wird“, sagte Petersen – und erntete prompt großen Protest: „Ich habe weder Land noch persönliche Interessen“, machte Thomas Zietz (Wittenbecker Bürgergemeinschaft) deutlich. „Von dieser Aussage fühle ich mich persönlich angegriffen.“

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Unterschrieben den Vertrag zur Entwicklung eines neuen Wohngebiets mit etwa 200 Wohneinheiten in Boltenhagen: (v.l.) Robert Erdmann von der LGE, Bürgermeister Christian Schmiedeberg (CDU), seine Stellvertreterin Beatrix Bräunig (SPD) und Volker Bruns von der LGE. FOTOS (2): MALTE BEHNK

LGE investiert 7,3 Millionen Euro in Entwicklung am Ortseingang / Erschließung könnte 2018 starten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.