Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Polizei wird häufiger angelogen

Güstrow Polizei wird häufiger angelogen

Fast wöchentlich werden im Landkreis Rostock Straftaten vorgetäuscht

Güstrow. Diebstähle, Bedrohung, Sachbeschädigung – die Polizei im Landkreis Rostock muss sich oftmals auch mit Lügnern beschäftigen. Die Fälle von vorgetäuschten Straftaten häufen sich. Im Bereich der Polizeiinspektion Güstrow tauchen sie fast wöchentlich auf. 2013 und 2015 waren es jeweils 43, teilt Sprecherin Kristin Hartfil mit. In diesem Jahr liegt die Zahl bis August bereits bei 24. Nur vor zwei Jahren war ein Abwärtstrend von 31 Fällen zu beobachten.

„Diebstähle, Sachbeschädigung oder Bedrohung werden vorgetäuscht, um zum Beispiel andere Straftaten zu verdecken“, sagt Kristin Hartfil. Beispielsweise werde der Diebstahl eines Autos angezeigt.

Der Mann, der die Anzeige aufgegeben hat, steht aber in Verdacht, am Tag davor einen Verkehrsunfall mit Flucht verursacht zu haben. Er hatte zudem keine Fahrerlaubnis. „Er täuscht den Diebstahl eines Pkw vor, um nicht in Verbindung mit dem Verkehrsunfall gebracht zu werden“, teilt die Polizeisprecherin weiter mit.

Weiteres Beispiel: „Ein Beschuldigter zeigt eine Sachbeschädigung an seinem Moped an, obwohl er zuvor in einen Verkehrsunfall mit Alleinbeteiligung verwickelt war.“ Die vorgetäuschten Straftaten würden durch Widersprüche bei der Anzeigenaufnahme oder bei den Ermittlungen aufgedeckt werden, so Kristin Hartfil. Dann droht dem Anzeigensteller im schlimmsten Fall eine hohe Geldstrafe oder bis zu drei Jahren Gefängnis.

Bundesweit macht derzeit der Fall Gina-Lisa Lohfink Schlagzeilen. Die ehemalige Teilnehmerin der Fernsehshow „Germanys next Topmodel“ wurde wegen falscher Verdächtigung zu einer Geldstrafe verurteilt. Sie hatte zwei Männer beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und ihr Mann, der deutsche Fotograf Mat Hennek, setzen das Projekt mit ihrer Musik und seinen Waldbildern 2017 fort. Ein Interview

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.