Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Professoren rocken Rostocker Clubs

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Professoren rocken Rostocker Clubs

Bei der 7. Nacht der Professoren legten 13 Hochschuldozenten für einen guten Zweck Musik auf

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Die Studenten betreten den Club. Auf der Tanzfläche dröhnt sehr schnelle elektronische Tanzmusik – was ein wenig ungewöhnlich für die Rostocker Clubszene ist. Am DJ-Pult sehen die Studenten dann ihren Professor: Heute übernimmt Michael Rauscher vom Institut für Volkswirtschaftslehre den Job des DJ’s im Bunker. Nach dem Motto: „Raus aus dem Hörsaal, rein in die Clubs: Hochschuldozenten rocken für einen guten Zweck“ fand am vergangenen Samstag die 7. Nacht der Professoren statt.

Jan Rostkovius, Student der Sozialwissenschaften, ist extra wegen seines Hochschullehrers in den Bunker gekommen. „Herr Rauscher hat im Seminar von der Nacht der Professoren erzählt. Das hat mich neugierig gemacht und ich wollte meinen Prof. einmal privat sehen“, sagt Rostkovius. Auch seine Freundinnen Sophie Henschke und Katarina Rönnicke sind begeistert von der Lieblingsmusik des Professors und nicht das erste Mal hier dabei. Sascha Spors, Professor am Institut für Nach- richtentechnik, legt ebenfalls im Bunker auf. Seit drei Jahren ist er beim Event dabei. „Es freut mich sehr, wenn meine Studierenden mir im Nachhinein Feedback geben und sie einen guten Abend haben“, erzählt Spors. Insgesamt sorgten 13 Hochschullehrer auf fünf Tanzflächen in Bunker, ST und Zwischenbau für abwechslungsreiche Musik. Unterstützt wurden sie von den Haus-DJ’s des jeweiligen Clubs und Radio Lohro. Das Event dient nicht nur der privaten Zusammenkunft von Studenten und Professoren, sondern erfüllt auch einen gemeinnützigen Zweck: Die Eintrittsgelder und die DJ-Gagen sollen in diesem Jahr für „Rostock hilft“ gespendet werden.

Julia Graßmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DNA-Analysen machen's möglich
Ein Grönlandhai nahe der Oberfläche nach seiner Freilassung vom Forschungsschiff Sanna im Norden Grönlands.

Wie viel Fisch schwimmt in der Tiefe? Bestandszählungen im Meer sind nicht so einfach. Bisher wird gefischt und dann geguckt, was im Netz hängt. Künftig könnten Schätzungen sanfter möglich sein - nämlich völlig fischfrei.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.