Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Rostocks Hafenkapitän braucht ein neues Boot

Rostock Rostocks Hafenkapitän braucht ein neues Boot

Reparatur der „Wittow“ lohnt sich nicht mehr

Voriger Artikel
Mehr Wildunfälle durch Obstbäume?
Nächster Artikel
Agentur für Arbeit zieht in Mollistraße

Noch hat Hafenkapitän Gisbert Ruhnke die „Wittow“ für seine Kontrollfahrten, doch das Schiff ist in die Jahre gekommen. FOTO: HORST MARX

Rostock. Rostocks Hafenkapitän benötigt ein Wasserfahrzeug, um seine Kontrollfahrten machen zu können. „Ohne Boot geht das nicht“, betont Gisbert Ruhnke. Noch hat er die „Wittow“, doch die muss auf die Werft. Schon jetzt sei absehbar, dass das bisher eingeplante Geld dafür nicht reicht. Sinnvoller wäre Ersatz. Deshalb soll die Bürgerschaft einer nicht geplanten Ausgabe von 250000 Euro zustimmen. Ein neues Schiff soll es aber nicht sein, versichert Ruhnke. „Es wird ein gebrauchtes, da gibt es genug Angebote.“ Eines hat er sich schon ausgeguckt – wenn er denn das Geld bekommt. Gelingt das, soll die „Wittow“ 2017 verkauft werden. Ein bisschen Wehmut werde dann nach der langen Zeit schon dabei sein, gesteht Hafenkapitän Gisbert Ruhnke.

Die 14,55 Meter lange „Wittow“, 1980 im VEB Yachtwerft Berlin gebaut, ist seit 16 Jahren für die Hafenbehörde im Einsatz. 2017 steht wieder ein Besuch auf der Werft an. Es zeichnet sich ab, dass dabei größere Reparaturen als geplant erforderlich werden dürften, die mit den vorgesehen Mitteln – 60000 Euro sind geplant – nicht finanzierbar sind. „Das wird teurer“, so Ruhnke. Außerdem könnten sich Reparaturen zukünftig häufen. Hinzu komme, dass es kaum noch Ersatzteile gebe.

„Die erforderliche Seetauglichkeit des Schiffes kann durch die Berufsgenossenschaft Verkehr verweigert werden, da die ,Wittow’ ständigem Verschleiß unterliegt“, heißt es in der Begründung für die noch ungeplante Ausgabe. Thomas Niebuhr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Utopien und Illusionen
Christa Wolf 2010 in Berlin.

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.