Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schlamm sicher entsorgen

Rerik Schlamm sicher entsorgen

Firma aus Rerik entwickelt neues Verfahren

Rerik. Die Reriker Firma Rotaria konstruiert und baut derzeit im Auftrag der Chemischen Fabrik Budenheim KG aus Rheinland-Pfalz eine Prototypanlage zur Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlamm nach einem speziellen Verfahren. Zur Extraktion der Phosphate wird bei diesem Verfahren ausschließlich Kohlenstoffdioxid verwendet, welches im Prozess im Kreis geführt wird.

Ziel ist die Entwicklung eines umweltfreundlichen, nachhaltigen und wirtschaftlichen Verfahrens zum Einsatz in Kläranlagen.

„Es freut mich zu sehen, dass Firmen aus MV den Trend der Zeit erkannt haben und sich an der Entwicklung zukunftsweisender Verfahrenstechnologien und Anlagen beteiligen“, sagte Umweltminister Till Backhaus (SPD) bei einem Rundgang. Dem Minister sei es wichtig, dass die Entsorgung im Land langfristig und zukunftssicher gewährleistet ist. „Hierzu gehört für mich selbstverständlich, dass die wertgebenden Substanzen des Schlamms genutzt und zugleich die für die Umwelt gefährlichen Bestandteile beseitigt und aus dem Kreislauf ausgeschleust werden“, sagt er.

In Kürze wird sich der Bundesrat mit dem Verordnungsentwurf zur Neuordnung der Klärschlammverwertung befassen. Klärschlamm in MV ging bis 2015 noch überwiegend in den landwirtschaftlichen Verwertungsweg. Vor dem Hintergrund der rechtlichen Begrenzungen wurde dieser Verwertungsweg deutlich eingeschränkt. 30 Prozent des Klärschlammes aus MV werden derzeit alternativ entsorgt. Neben dem in Rerik besichtigten Verfahren existieren mehrere weitere Verfahren zur Phosphorrückgewinnung aus Abwasser, Klärschlamm oder Klärschlammasche mit jeweils unterschiedlichen Rückgewinnungsquoten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreuztragungs-Szene im Doberaner Münster. Diese Figurengruppe entstand wahrscheinlich um 1360.

Osterbetrachtung von Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.