Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schöner Baden in Heiligendamm

Heiligendamm Schöner Baden in Heiligendamm

Großherzog Friedrich Franz I. eröffnete jetzt mitsamt seiner Gesellschaft die Saison

Voriger Artikel
Doberaner Renntage mit neuem Hauptsponsor
Nächster Artikel
Schulhof-Erweiterung: Gemeinde weiß von nichts

Begaben sich unter das gemeine Volk: Ihre Königlichen Hoheiten Friedrich Franz I., Erbgroßherzog Paul Friedrich und seine reizende Gemahlin Alexandrine am Heiligendammer Strand.

Quelle: Lennart Plottke

Heiligendamm. Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin war entzückt: „Ich freue mich, wenn ich meinen Blick Richtung Perlenkette schweifen lasse“, sagte der Großherzog am Samstagnachmittag und nickte anerkennend. „Es geht voran – das erste Gebäude ist fertiggestellt.“ Ein Fakt, den auch Hunderte Besucher auf und an der Seebrücke in Heiligendamm mit optimistischem Applaus bedachten.

Mitsamt seiner Badegesellschaft des Jahres 1825 war der Großherzog per Molli ins Seebad gereist – um hier mit dem historischen Anbaden die Saison offiziell zu eröffnen. „Machen Sie die Treppe frei“, drohte Amtshauptmann Hundt den Schaulustigen. „Sonst kommen Sie in Haft – das Stadtverließ hat noch freie Plätze.“

Dabei gab es doch allerlei Positives zu berichten: den Verkauf des alten Stahlbades in Doberan etwa, oder dass es an der Seedeichstraße jetzt endlich moderne öffentliche Toiletten gibt. Zwischendurch stärkte sich die Gesellschaft mit leckeren Sprotten inklusive klarem Schnäpschen – gereicht von Grand-Hotel-Direktor Thomas Peruzzo.

Der Aufreger des Tages: ein kürzlich angeblich gesichteter Wal vor Rügen. Denn als es schließlich tatsächlich zum offiziellen Anbaden ging, trauten sich nur gut zehn Wagemutige in die mit 13 Grad noch immer recht kühle Ostsee. Könnte auch daran gelegen haben, dass in etwa 100 Metern Entfernung tatsächlich ein riesiger Fisch im Wasser schwamm – allerdings ziemlich hilflos auf dem Rücken. Doch Ende gut, alles gut: Das gefährliche PVC-Tier konnte letztlich vor dem Ertrinken gerettet werden – und die Heiligendammer Badegäste können sich ab sofort beruhigt in die Fluten stürzen . . .

len

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.