Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schwimmer durchqueren den Fehmarnbelt

Kühlungsborn Schwimmer durchqueren den Fehmarnbelt

Die Sportler gehören zu einem Kühlungsborner Verein – der Marinekameradschaft Kampfschwimmer Ost. Sie pflegt die Traditionen des einst in Kühlungsborn stationierten Kampfschwimmerkommandos 18 der Volksmarine der DDR.

Voriger Artikel
Starke Männer im Verein
Nächster Artikel
25 Jahre: Fleisch und Salat für Jubilare

Nach 25 Kilometern am Ziel in Puttgarden: Anke Pinnefeld und Jörg Ulrich klatschen ab.

Quelle: privat

Kühlungsborn. Nach 25 Kilometern – bei hohem Wellengang, böigem Wind, kühlen 18 Grad und massenhaft Feuerquallen im Wasser – hatten es die sechs Marathon-Schwimmer am vergangenen Sonntag endlich geschafft: Sie hatten den Fehmarnbelt zwischen Rödby (Dänemark) und Puttgarden (Deutschland) durchquert. Die optimale Strecke wäre 21 Kilometer lang gewesen. Durch die widrigen Bedingungen wurde daraus mehr. Die Schwimmer waren – wieder einmal – bis an ihre Grenzen gegangen. Die Sportler gehören zu einem Verein, der in Kühlungsborn (Landkreis Rostock) seinen Sitz hat. Dessen 109 Mitglieder aber über ganz Deutschland verstreut wohnen. Sie sind in der Marinekameradschaft Kampfschwimmer Ost organisiert.

Der gemeinnützige Verein, der 1997 gegründet wurde, pflegt die Traditionen des einst in Kühlungsborn stationierten Kampfschwimmerkommandos 18 der Volksmarine der DDR. „Dabei geht es vor allem darum, den Kontakt zwischen den Ehemaligen nicht abreißen zu lassen, die Traditionen unserer einstigen Einheit zu pflegen und um gemeinsame Unternehmungen und Geselligkeit“, erklärt Karl-Heinz Müller (72). Er war ab 1997 der Gründungsvorsitzende des Vereins und übte diese Funktion viele Jahre aus.

Allerdings würden solche Aktionen wie im Fehmarnbelt, bei denen auch junge Leute mit eingebunden werden können, immer wichtiger, erklärt Vorstandsmitglied Frank Diestel, ein Berufstaucher. Dabei gehe es gleichermaßen um sportliche Herausforderungen und Signalwirkungen. „Wir wollen mit solchen spektakulären Aktionen die Leute auch für den Schutz der Meere sensibilisieren“, so Diestel.

Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Usedom
Hier wird den Zuschauern das Dreschen vorgeführt. Winfried Tietz (l) muss dabei viel Staub schlucken.

Traditionspflege in der Landwirtschaft beim Dreschfest auf dem Museumsgelände der Traktoren- und Schlepperfreunde

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist