Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Sieben Jahrzehnte Geschichte trafen lebendig aufeinander

Bad Doberan Sieben Jahrzehnte Geschichte trafen lebendig aufeinander

Mehr als 350 Teilnehmer des Großen Altschülertreffens wurden im Friderico-Francisceum Bad Doberan gezählt.

Voriger Artikel
Mehr als 350 „Altschüler“ trafen sich
Nächster Artikel
Erntezeit: Baumkletterer pflücken Tannenzapfen

Dr. Margot Gräfe begrüßt gut 350 Altschüler im Friderico-Francisceum.

Bad Doberan. Mehr als 350 Teilnehmer des Großen Altschülertreffens wurden im Friderico-Francisceum Bad Doberan gezählt. Als älteste Ehemalige konnten Schulleiterin Birgit Hacker und die Chefin des Altschülervereins, Dr. Margot Gräfe (geb. Reissig), die 91-jährige Ute Tödter (geb. Dankwardt, damals Neubukow) und den 92-jährigen Heinz Kirchner begrüßen. Der damalige Kröpeliner hatte im Kriegsjahr 1942 eine sogenannte Primareife erhalten und war dann via Wismar als Besatzungssoldat nach Frankreich geschickt worden. Da die jüngste Altschüleranmeldung aus dem Jahr 2013 stammte, trafen sich am vergangenen Samstag quasi sieben Jahrzehnte deutscher Geschichte. So erinnerte sich zum Beispiel der heute 81-jährige Dr. Siegbert Schütt (OZ-Chefredakteur von 1974 bis 1989) – der im Jahr 1953 sein Abitur ablegte – auch an den Ärger der Schüler, weil wegen Stalins Tod ihr Doberaner Frühjahrsfest ins Wasser gefallen war. Außerdem waren unter anderem ihre Fahrkarten deutlich teurer geworden. Damals soll der Namensgeber der FDJ-Grundeinheit, Schriftsteller Stephan Hermlin, bei einem Abstecher nach Bad Doberan über den Unmut der Jugendlichen im Vorfeld des 17. Juni total überrascht gewesen sein. Apropos Überraschung: „Am 13. August 1961 war Mauerbau und am 1. September bin ich hier in die Schule gekommen – was da hier los war“, sagte die spätere Pastorin Dörte Thoms, die 1965 ihr Abi bekam. „Wir waren die berüchtigten 68er“, blickte Dr. Hanna Brüsehaber-Kreutzfeldt aus Jörnstorf (Abi-Jahrgang 1970) zurück. Ihre Klasse sei zerschlagen worden, nachdem Schüler zum Schuljahresbeginn Fragen zum Ostblock-Einmarsch am 21. August 1968 in Prag gestellt hatten: der Klassenlehrer und der Schuldirektor mussten gehen. Für alle, die bei diesem Schüler-Treffen halfen, gab es letztlich starken Applaus.

T. Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Babi Jar

Vor 75 Jahren löschten die deutschen Besatzer die jüdische Bevölkerung von Kiew aus. Die Sowjetunion tat sich schwer mit der Erinnerung. Für die unabhängige Ukraine ist sie Ehrensache.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.