Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Basketball: Seawolves wollen ab Montag durchstarten

Basketball: Seawolves wollen ab Montag durchstarten

Rostock. Die Ziele der Rostock Seawolves für die neue Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProB sind hoch: Im dritten Jahr der Ligazugehörigkeit wird der Aufstieg in die ProA (2.

Rostock. Die Ziele der Rostock Seawolves für die neue Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProB sind hoch: Im dritten Jahr der Ligazugehörigkeit wird der Aufstieg in die ProA (2.

Liga) anvisiert. Am 25. September beginnt die Spielzeit 2016/17 mit dem Heimspiel gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB. Bis dahin absolvieren die Wölfe eine knallharte Vorbereitung.

Beim offiziellen Saisonstart am Montag stehen eine Leistungsdiagnostik und ein Team-Treffen an. Abends findet das erste Mannschaftstraining statt. Am Mittwoch veranstalten die Seawolves ab 17.00

Uhr eine öffentliche Trainingseinheit am AOK Active Beach in Warnemünde. Drei Tage später läuft die traditionelle Seawolves-Staffel bei der 14. hella Marathon-Nacht.

In der siebenwöchigen Vorbereitung sind sieben Testspiele angesetzt. Los geht’s am 14. August in Schwerin gegen die BG Aschersleben Tigers (die OZ berichtete). Anfang September reisen die Seawolves nach Herten zu einem Turnier mit internationaler Beteiligung. Neben Ausrichter Hertener Löwen nehmen Aris Leeuwarden (Niederlande) und BBC Etzella Ettelsbruck (Luxemburg) daran teil.

Eine Woche später steigt in der Rostocker Ospa-Arena der 6. Internationale Hotel Ibis Cup mit den Hamburg Towers (ProA), dem niederländischen Meister Donar Groningen und Team Fog Naestved (Dänemark).

Beim 2. US-Sports-Day am 18. September präsentieren sich die Rostock Seawolves ab 15.00 Uhr im Leichtathletikstadion.

Ehe die Saison startet, laden die Wölfe zum 3. Seawolves Fantalk am 20. September, um 19.00 Uhr in das OZ-Studio (Richard-Wagner- Str. 1a) in Rostock ein. Als Gesprächspartner werden Center Daniel Lopez und Neuzugang Luka Buntic dabei sein. Der Eintritt zum Fantalk ist frei. Aufgrund begrenzter Sitzplätze wird um vorherige Anmeldung per Mail (an info@seawolves.de) gebeten.

Tickets für den 6. Ibis Cup und die Seawolves-Heimspiele in der Stadthalle Rostock gibt es ab 1. August online auf tickets.seawolves.de

pm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lausanne

Thomas Bach reagiert erzürnt auf die heftige Kritik von Diskus-Star Robert Harting. Der IOC-Präsident verteidigt vehement den Beschluss, Russland nicht komplett von den Rio-Spielen auszuschließen.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.