Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
DFC-Junioren scheiden unglücklich aus

Bad Doberan DFC-Junioren scheiden unglücklich aus

Im Pokalspiel verlor Doberans Jugend gegen Lok Rostock im Elfmeterschießen

Bad Doberan. .Im Landespokal der A-Jugendfußballer musste die Mannschaft vom Doberaner FC auf dem neu eingeweihten Kunstrasen eine 2:5-Niederlage im Elfmeterschießen gegen die ESV Lok Rostock hinnehmen.

Von Beginn an war den Doberanern die Nervosität anzumerken. Somit kamen die Gäste vom ESV gut in die Partie und übernahmen die Spielführung. Erste Chancen ließen nicht lange auf sich warten und so konnten sich die Münsterstädter bei ihrem Schlussmann bedanken, dass es mit einem 0:0 zum Pausentee ging. Nach dem Seitenwechsel ergab sich das gleiche Bild und in der 60. Minute wurden die Gastgeber für ihren müden Auftritt mit dem 0:1-Rückstand bestraft. Der wirkte wie ein Weckruf auf die Mannschaft. Sie kämpfte sich zurück in die Partie und wurde eine Viertelstunde später mit dem Ausgleichtreffer von Maximilian Düsing belohnt. Nach einer hohen Hereingabe reagierte er am schnellsten und drosch den Ball kraftvoll in die Maschen.

Mit diesen Zwischenstand ging in die Verlängerung, in der jedoch keines der beiden Teams viel riskieren wollte und so musste folgerichtig die Lotterie im Elfmeterschießen entschieden werden.

Dort behielten die Rostocker einen kühlen Kopf und verwandelten vier ihrer Strafstöße, beim DFC traf lediglich Jan Herbert Baor. Entsprechend nüchtern fiel das Fazit von DFC-Coach Johannes Reske aus:

„Wir sind selbst enttäuscht über die Art und Weise, wie wir ausgeschieden sind. Das hatte mit Fußball wenig zu tun auch wenn die zweite Halbzeit etwas besser war als die Erste."eschw

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hatte nach seinem ersten Halbmarathon in Köln im Oktober allen Grund zum Strahlen: Andreas von Thien, hier mit der deutschen Spitzenläuferin Sabrina Mockenhaupt, die den gebürtigen Wismarer gecoacht hatte. FOTO: PHIL COINS

Moderiert wird die 22. Gala am Sonnabend von Andreas von Thien, Sport- nachrichten-Chef bei RTL und n-tv.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.