Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
DFC-Reserve besiegt Testgegner aus der Landesklasse

Bad Doberan DFC-Reserve besiegt Testgegner aus der Landesklasse

Über einen überraschenden Testspiel-Erfolg konnte sich am Wochenende Fußball-Kreisligist Doberaner FC II freuen. Der Vorjahresdritte besiegt den Landesklasevertreter Warnow Papendorf mit 5:3.

Bad Doberan. Über einen überraschenden Testspiel-Erfolg konnte sich am Wochenende Fußball-Kreisligist Doberaner FC II freuen. Der Vorjahresdritte besiegt den Landesklasevertreter Warnow Papendorf mit 5:3.

SG Warnow Papendorf – Doberaner FC 3:5 (2:2) . Das war ein sehr guter Test für uns. Mit Papendorf hatten wir ein starken Gegner aus der Landesklasse. Am Ende hätte das Spiel aber auch 6:6 ausgehen können", mutmaßte DFC-Coach Max Prust.

Mit frühem Pressing setzten die Gäste den Favoriten stark unter Druck und zwangen ihn so zu Fehlern. Zudem fielen die Tore laut Prust „zum richtigen Zeitpunkt“.

Mit Sven Scheibner und Carsten Strohecker durfte Prust auf doppelte Unterstützung aus dem Landesligakader bauen. Strohecker (17., 71.) schnürte dabei ebenso wie Ismail Mustafa (53., 89.) einen Doppelpack. René Krempin (42.) steuerte das zwischenzeitliche 2:2 bei.

„Ich denke, das wir auf einem richtig guten Weg sind. Selbst in einem Testspiel ist es als Kreisligist nicht einfach, eine Landesklasse-Mannschaft zu schlagen", resümiert Prust.

SV Reinshagen – TSV Kirchheide 2:7 (1:2) . Eine herbe Klatsche musste hingegen Ligakonkurrent Reinshagen hinnehmen. Mit 2:7 musste sich der SVR gegen Kirchheide (Nordrhein-Westfalen) geschlagen geben. Vor allem nach dem Seitenwechsel ging den Blau-Roten die Puste aus: „In der zweiten Halbzeit fehlte uns die Luft, um die gegnerischen Angriffe abzufangen, geschweige denn ein eigenes Spiel zu gestalten", so Stürmer Marcel Biemann, dem in der 34. Minute das zwischenzeitliche 1:1 gelang. Teamkollege Mathis Ziemann erzielte das 2:3 (55.), ehe die Gäste vier Tore nachlegten.

TSG Neubukow – Selmsdorfer SV 5:1 (1:0) . Robert Steinke (31., 71., 86.), Alexander Flohr (77.) und Christopher Neumann (90.) waren die Neubukower-Torschützen beim 5:1-Sieg gegen den Selmsdorfer SV. Während die Gäste in der ersten Halbzeit noch auf Augenhöhe agierten, ließen sie nach dem Seitenwechsel stark nach. Die Schliemannstädter bestraften diesen Leistungsabfall der Gäste mit vier Toren in den Schlussminuten. Trainer Jan-Alexander Wendt wollte das Resultat nicht überbewerten, freute sich aber über „einen guten Test“.

jge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Penzlin/Schwerin
Norbert Schumcher, Freier Horizont, stellte sich den Fragen der OSTSEE-ZEITUNG. Das Interview führten Chefredakteur Andreas Ebel, Chefkorrespondent Frank Pubantz und der OZ-Leser Edmund Jänsch.

OZ-Interviews zur Landtagswahl: Norbert Schumacher, Freier Horizont, will die Bürger mehr in Entscheidungen einbinden.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.