Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
DFC verkauft sich gut in Bützow

Kühlungsborn/Bützow DFC verkauft sich gut in Bützow

Testspiele: Doberan unterliegt nur 1:2 / FSV gewinnt 4:2 gegen Schönberg-Reserve

Kühlungsborn/Bützow. Die Fußball-Landesligisten FSV Kühlungsborn und Doberaner FC bestritten weitere Testspiele.

 

OZ-Bild

Marco Uchytil, hier in einem früheren Test, erzielte das 3:2 für Kühlungsborn gegen den FC Schönberg II.

Quelle: RoBa

Alles über den

Amateur-Fußball:

rostock.sportbuzzer.de

Bereits am Freitagabend hatte der FSV die Reserve des Oberligsiten FC Schönberg zu Gast. Allerdings reisten von den Nordwestmeckleburgern nur acht Spieler an. „Damit das Spiel nicht ausfallen musste, haben wir mit ein paar Spielern ausgeholfen.So hat Robert Schwanitz 90 Minuten lang das Schönberger Tor gehütet. Und Spieler wie Tommy Kelling, Richie Ahrens und Niclas Fiedler haben eine Halbzeit für die Gäste gespielt. So war es lediglich ein lockeres Trainingsspiel“, berichtet FSV-Cheftrainer Jens Hillringhaus und ergänzt: „Das ist aber immer noch besser als das Spiel ausfallen zu lassen.“

Nach einer torlosen ersten Halbzeit eröffnete Richie Ahrens in der 55. Spielminute den Torreigen. Nach dem Ausgleich der Gäste durch Aldermann (63.) stellte Nachwuchsspieler Max Stösser in der 75.

Minute die erneute Führung für die Gastgeber her. Die hielt aber nur zwei Minuten, weil wiederum Aldermann für Schönberg II traf. In der Schlussphase trafen Marco Uchytil (87.) und erneut Ahrens (89.) für den FSV. A kommenden Freitag bestreitet die Hillringhaus-Elf ihr nächstes Testspiel gegen den Verbandsligisten Grimmener SV. Ausgetragen wird diese Partie in Grimmen, weil der Rasenplatz in Ost ab sofort gesperrt ist.

Gestern reiste das Herrenteam des Doberaner FC zum Verbandsligaaufsteiger TSV Bützow. Bei diesem Test unterlagen die Münsterstädter lediglich mit 1:2.

In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft und erspielten sich einige Möglichkeiten, die entweder fahrlässig vergeben wurden, oder vom Doberaner Schlussmann Sven Scheibner vereitelt wurden. In der 23.Minute war es Felix Moritz, der die Gastgeber in Führung brachte. Der Torschütze profitierte dabei von der Unordnung in der DFC-Hintermannschaft.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste offensiver und wurden mit dem Ausgleich durch Toni Beyer belohnt. Er hatte eine sehenswerte Ballstaffette mit dem Treffer gekrönt. Daraufhin verflachte die Partie etwas, da beide Teams Tempo aus dem Spiel nahmen. Kurz vor dem Abpfiff kam der TSV Bützow zum 2:1-Siegtreffer. Allerdings hatte hierzu ein Doberaner den Ball nach einer Ecke ins eigene Tor gelenkt.

Statistik

FSV Kühlungsborn – FC Schönberg II 4:2 (0:0).

FSV: Reimer – Hofmann (46. Kelling), Hagedorn (46. Storch), Puschkaruk, Bartsch (46. Säger), Fogel (46. Garkisch), Leutert, Wilke (46. Ahrens), Franke, Jurk (46. Uchytil), Fiedler (46.

Stösser).

Tore: 1:0/4:2 Ahrens (55./89.), 1:1/2:2 Aldermann (63./77.), 2:1 Stösser (75.), 3:2 Uchytil (87.).

TSV Bützow – Doberaner FC 2:1 (1:0).

DFC: Scheibner – Strelow, Heilemann, Zettl (46. Grenz), Reinisch, Garske, Küter, Wähnke, Schweiz (58. Amoah), Beyer, Wiencke.

Tore: 1:0/2:1 Moritz (23./80.), 1:1 Beyer (57.).

RoBa/eschw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg

FC Schönberg ist der Reisemeister in der Fußball-Regionalliga Nordost

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.