Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
DFC verkauft stückweise alten Kunstrasen

Bad Doberan DFC verkauft stückweise alten Kunstrasen

Die Tage des 15 Jahre alten Kunstrasens in der Verbindungsstraße in Bad Doberan sind gezählt. Der Abriss des alten Belages durch eine Fachfirma, steht unmittelbar bevor.

Bad Doberan. Die Tage des 15 Jahre alten Kunstrasens in der Verbindungsstraße in Bad Doberan sind gezählt. Der Abriss des alten Belages durch eine Fachfirma, steht unmittelbar bevor. „Am Freitag haben wir nochmal Gespräche mit dem Planer zum genauen Vorgehen. Ich hoffe, dass wir bald loslegen können“, sagt Andreas Jahncke, Präsident des Doberaner FC.

Der alte Belag, den Fußballer und Leichtathleten der Münsterstadt in den vergangenen 15 Jahren rege genutzt haben, kann stückweise erworben werden. „Gut erhaltene Teilflächen bieten wir zum Kauf an.

Manch einer kann so etwas für seine Terasse gut gebrauchen, andere legen es sich in den Vorgarten oder in die Garage. Jeder Quadratmeter, der so eine neue Verwendung findet, muss von uns nicht als Sondermüll entsorgt werden. Das spart schon Kosten und hilft uns zudem bei der Finanzierung“, sagt Jahncke. Denn der DFC muss einen Eigenanteil von über 116000 Euro zur Erneuerung des Kunstrasenplatzes aufbringen. 354000 Euro kostet der Neubau insgesamt. 80 Prozent werden von Land und Kommune gefördert. Weil die Errichtung des neuen Spiel- und Trainingsplatzes vermutlich über den Beginn der neuen Punktspielzeit hinaus andauern wird, haben die DFC-Kicker beantragt, die ersten Spiele der Hinrunde auswärts auszutragen.

• Internet: www.doberaner-fc-de

RoBa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.