Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
DSV-Sieben vor schwerer Spielzeit

Bad Doberan DSV-Sieben vor schwerer Spielzeit

Handball-Oberligist startet Saisonvorbereitung/ Starke Gegner beim OSPA-Cup in der Stadthalle am 6. August

Voriger Artikel
Seawolves gehen auf Tour: Erstes Testspiel steigt in Schwerin
Nächster Artikel
Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren

Matthias Jahn wird vorraussichtlich erst zur Rückrunde in den DSV-Kader zurückkehren.

Quelle: Rolf Barkhorn

Bad Doberan. Mit dem obligatorischen Fußballspiel sowie den stets unbeliebten ersten Laufrunden sind die Handballmänner des Bad Doberaner SV gestern in die Saisonvorbereitung gestartet. Die Münsterstädter treten zum sechsten Mal in Folge in der Oberliga Ostsee-Spree an.

Es ist sehr schwierig auf dem Spieler- markt. Im Grunde gibt es in Mecklenburg-Vorpommern aktuell gar keinen."Hartmut Polzin,

Vorsitzender DSV

Der achte Platz mit einem ausgeglichenen Punktekonto in der zurückliegenden Serie war das bis dato schlechteste Doberaner Endergebnis in der Viertklassigkeit. Die neue Spielzeit in dem Ligazusammenschluss der Handballverbände aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern könnte für das Team von Trainer Lars Rabenhorst noch deutlich schwieriger werden.

Das liegt zum einem an der hochkarätigen Gegnerschaft: Mit der Reserve des Bundesligisten Füchse Berlin sowie den Landesrivalen Stralsunder HV und HSV Insel Usedom tummeln sich allein drei Absteiger aus der 3. Liga Nord in der Ostsee-Spree-Liga. Viele weitere etablierte Teams haben für den 26 Spieltage andauernden Wettstreit kräftig aufgerüstet.

Eher gegenteilig verlief die bisherige Entwicklung bei den Doberanern. Nachdem mit Falk Heinrich, André Wilk und Robert French bereits drei Stammspieler ihre Handball-Laufbahn im Sommer beendeten, unterrichtete Maic Sadewasser die Verantwortlichen vor knapp zwei Wochen von seinem Wechsel zum Staffelkonkurrenten Stralsunder HV.

Der 26-Jährige war nach zwei vorherigen Intermezzos in Doberan (2010, 2013/14) vor Beginn der vergangenen Spielzeit erneut in der Münsterstadt gelandet und einer der Garanten dafür, dass der DSV zusammen mit Meister und Aufsteiger Grün-Weiß Werder die beste Abwehr der Liga stellte.

Den vier namhaften Abgängen stehen bislang zwei voraussichtliche Neuverpflichtungen gegenüber: Sowohl Torwart Florian Voigt (SV Warnemünde) als auch Rückraumspieler Alexander Palm (HC Empor Rostock) spielten dabei in ihren bisherigen Vereinen in der A-Jugend und sammelten aber auch schon erste Erfahrungen im Herrenbereich.

„Es ist sehr schwierig auf dem Spielermarkt. Im Grunde gibt es in Mecklenburg-Vorpommern aktuell gar keinen", erklärte Hartmut Polzin die schwierige Lage. Der Vorsitzende des Gesamtvereins unterstützte in der Sommerpause den aus privaten Gründen etwas pausierenden DSV-Manager und „Macher“ Dieter Schmidt. Ob die Gelb-Blauen bis zum Saisonstart am 3. September personell noch einmal nachlegen können, scheint fraglich.

Damit es auch mit dem vorhandenen Kader, in dem Kreisläufer und Führungsspieler Matthias Jahn nach seiner schweren Knieverletzung frühestens in der Rückrunde zurück auf dem Handballfeld erwartet wird, für den anvisierten Klassenerhalt in der Oberliga reichen wird, hat Doberans Trainer Lars Rabenhorst für die sechs Wochen bis zum Heimspielauftakt gegen den Vorjahresvierten Ludwigsfelder HC einen straffen Trainingsplan ausgearbeitet.

Erster Höhepunkt ist dabei die vierte Auflage des Turniers um den OSPA-Handball-Cups am 6. August in der Stadthalle.

Zu dem Vorbereitungsturnier, das die DSV-Männer im Rahmen ihres Trainingslagers absolvieren werden, erwarten die Doberaner neben ihren Ligakonkurrenten Stralsund und Usedom auch den benachbarten Zweitligisten und einstigen Kooperationspartner HC Empor Rostock.

Weitere Turnierteilnahmen und Trainingsspiele sind derzeit noch in Planung. Zunächst wird weiter in der Halle und auf der Laufbahn geschwitzt.

Termine und Ansetzungen

Oberliga Ostsee-Spree , Hinrunden-Spielplan des Doberaner SV:

03.09.16   Ludwigsfelder HC (Heim)

17.09.16   SG OSF Berlin (Auswärts)

24.09.16   BSV 92 Berlin (H)

01.10.16   Fort. Neubrandenburg (A)

08.10.16   HSV Insel Usedom (H)

15.10.16   Grünheider SV (A)

29.10.16   SV Brandenburg-West (A)

05.11.16   LHC Cottbus (H)

19.11.16   VfL Lichtenrade (A)

26.11.16   VfL Tegel (H)

03.12.16   Füchse Berlin II (A)

17.12.16   Stralsunder HV (H)

07.01.17   MTV Altlandsberg (A)

4. OSPA Handball-Cup , 6. August, Stadthalle Bad Doberan:

11:00 Uhr   DSV – HC Empor Rostock 12:45 Uhr   Stralsund – HSV Usedom

14:30 Uhr   Spiel um Platz 3

16:30 Uhr Finale.

Tickets: ☎ 038203/62520

Simone Seidel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.