Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Damen geben klare Führung leichtfertig her

Damen geben klare Führung leichtfertig her

Handball-Verbandsliga: DSV-Männer-Reserve holt ersten Auswärtssieg in Crivitz

Crivitz/Rostock Während sich die zweite Männermannschaft des Doberaner SV in der Handball-Verbandsliga über den ersten Auswärtssieg der Saison freuen konnte, gingen die Damen in der Fremde zum zweiten Mal leer aus.

Verbandsliga West, Männer: SV Crivitz – Bad Doberaner SV II 22:29 (11:12). Mit dem zweiten Sieg in Serie haben sich die Reservisten des Doberaner SV in der Tabelle bis auf Rang fünf vorarbeiten können. Erstmals konnte das Team um Trainer Henning Krüger dabei auch in fremder Halle punkten. „Es war insgesamt eine solide Leistung von uns. Im Angriff haben wir uns das Leben ein wenig selbst schwer gemacht, dafür stand die Abwehr nach anfänglichen Problemen gut", meinte der Kapitän und fünffache Torschütze Hans Wachtel. Den Rest hinter der gut funktionierenden Deckungsreihe erledigte Keeper Moritz Ludwig.

Bis zum 7:6 legten die Hausherren dennoch immer einen Treffer vor, ehe sich die Gäste die Führung erobern konnten und diese nur kurz nach dem Seitenwechsel noch einmal abgaben (13:12). In der Schlussviertelstunde eilten die Doberaner dann davon und feierten einen verdienten Erfolg. „Das Spiel hätten wir sicher noch früher entscheiden können, aber dafür haben wir nach vorn zu viele Fehler gemacht", so Wachtel. Sechs Begegnungen stehen bis zur Winterpause noch auf dem Plan, vier davon zuhause. So auch die kommende Partie gegen den Vorletzten Hagenower SV (Sonnabend, 17 Uhr, Stadthalle).

DSV II: Mo. Ludwig, Läritz, Polkow - Wosar 8/5, Sitarek 2, Möde, Wachtel 5/4, Stölken 4, Hartlieb 1, Sachs 1, Busse 2, Meyer 5, Schlüter 1, Krüger.

Verbandsliga, Frauen: HSG Uni Rostock – Bad Doberaner SV 31:28 (15:14). Nach einem tollen Beginn und einer zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Führung riss bei den Handballerinnen aus der Münsterstadt komplett der Faden. Die zweite Saisonpleite war die ebenso unausweichliche wie auch unnötige Folge. „Wir hatten einen sehr guten Start. Wir haben dann aus mehreren Gründen durchgewechselt und fortan keinen Zugriff mehr auf das Spiel bekommen", suchte Trainer Torsten Römer nach Erklärungen. Gerade in der Abwehr fehlte es an der letzten Konsequenz. Die HSG-Damen, die sich mit dem Erfolg an den Doberanerinnen vorbei auf Rang zwei der Tabelle schoben, drehten die Partie schon zur Pause. Aus der scheinbar sicheren 11:6-Führung der DSV-Ladies wurde ein knapper Halbzeitrückstand, der kurz nach dem 19:19 (39.) mit einem Zwischenspurt der Rostockerinnen bis auf fünf Treffer anstieg.

Der Absteiger aus der MV-Liga konnte dem an diesem Nachmittag nichts mehr entgegensetzen. Nun bleiben der Römer-Sieben noch zwei Wochen Zeit, um die Niederlage aufzuarbeiten. Sie sind das nächste Mal erst am 19. November beim Rostocker HC II wieder gefordert.

DSV: Schreiner, Stahnke - Schmidt 1, Berg 4/2, Wende 2, Zädow 3, Menzel 2, Couball 2, Lenz 2, Nowak, Ott 2, Krause 1, Meyer 9, Busch.

Simone Seidel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.