Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
EM-Feeling beim TSG-Sommerfest

Neubukow EM-Feeling beim TSG-Sommerfest

Engagiert kämpften Nachwuchskicker am Sonnabend auf dem Neubukower Sportplatz um die besten Platzierungen

Voriger Artikel
19:0 gegen Leipzig: Nasenbären bleiben in der Erfolgsspur
Nächster Artikel
Kühlungsborner Beach-Tennisteams beim Oberliga-Start

Doberans Kapitän Torben Jäger (l.) wird von SG-Spieler Mattis Schmidt attackiert.

Quelle: Rolf Barkhorn

Neubukow. Belebt war der große Sportplatz der TSG Neubukow an der Bundesstraße schon am frühen Morgen. Da ging es erst einmal bei den G-Junioren, der jüngsten Altersklasse der Fußballer, zur Sache. Engagiert kämpften die jungen Fußballer, teilweise noch im Vorschulalter, um den Erfolg. Ein kleiner Hauch von EM-Feeling wehte über dem Platz.

Alles über den

Amateur-Fußball:

rostock.sportbuzzer.de

Wie im Vorjahr gewann auch dieses Mal das G-Team des Favoriten SV Warnemünde das Turnier der Jüngsten. „Das war keine große Überraschung. Die Warnemünder waren wieder so stark aufgestellt wie im vergangenen Jahr“, meinte Kai Schlotmann, der Organisator des Sommerfestes der TSG Neubukow. Während sich bei den G-Junioren der eigene Nachwuchs von der Spielgemeinschaft Neubukow/Mulsow/Rerik im Dreierturnier mit dem dritten Rang hinter dem Doberaner FC begnügen musste, triumphierten Kicker der Spielgemeinschaft am Ende des Turniers der F-Junioren.

Die Mannschaft von Trainer Mirko Karbaum, die schon ungeschlagen Kreismeister wurde und bei der Landesmeisterschaft den siebten Platz belegte, kam am Sonnabend beim Wettkampf auf dem eigenen Platz ungeschlagen durch alle Spiele und feierte den Turniersieg. Zu den Favoriten bei den F-Junioren wurde auch der VfL Lohbrügge aus Hamburg gezählt.

Die Gäste von der Alster belegten dann auch den zweiten Platz. Mit ihnen tauchte ein bekanntes Gesicht in der Schliemannstadt auf. Marco Brenneisen, einst Vorstandsmitglied der TSG Neubukow und früher in der Region als Schiedsrichter auf Landesebene aktiv, reiste als Trainer der F-Jugend vom VfL Lohbrügge an. Er lobte seinen ehemaligen Verein für die gute Organisation und meinte: „Ich freue mich, dass es endlich geklappt hat, mit einer Kindermannschaft zum Turnier nach Neubukow zu kommen. Es ist eine tolle Atmosphäre hier. Wir kommen gern wieder“, so Brenneisen, der seit etwa sechs Jahren in Hamburg lebt.

Überrascht hatte beim F-Turnier die zweite Mannschaft der TSG. Sie kämpfte sich bis auf den dritten Rang vor und überließ die weiteren Plätze den Gästen vom Doberaner FC und dem FSV Kühlungsborn.

Nach den Turnieren der jüngeren Kicker ging es beim Sommerfest mit Freundschaftsspielen in anderen Altersklassen weiter. Bei den E-Junioren gewann die gastgebende SG Neubukow/Mulsow/Rerik mit 10:7 gegen den FSV Kühlungsborn. Die Gäste wurden noch mit Spielern der SG aufgestockt, da kurzfristig zwei Spieler vom FSV absagen mussten.

Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert lieferten sich die D-Junioren der Spielgemeinschaft mit einer Auswahl der Sponsoren. Diese endete mit 5:4 zugunsten der Nachwuchskicker. „Das hat richtig Spaß

gemacht und kann gern mal wiederholt werden“, meinte Hans-Holger Wüstholz aus Sicht der Sponsoren-Auswahl. Spannend ging es im Spiel der C-Jugend zu, die gegen den Gast aus Neukloster erst mit 1:2 zurücklagen, dann aber noch mit 5:2 gewannen. Auch die A-Junioren, die in der zurückliegenden Saison Staffelsieger der Landesliga wurden, stellten ihren Teamgeist unter Beweis, auch wenn sie gegen den FC Förderkader aus der Verbandsliga mit 1:6 das Nachsehen hatten.

Rund um die Turniere und Freundschaftsspiele wurde den Kickern und Zuschauern ein buntes Rahmenprogramm geboten, das auch mit Unterstützung ortsansässiger und regionaler Sponsoren zustande kam.

„Es ist ein rundum gelungenes Fest für den Nachwuchs, an dem viele ihren Anteil haben“, freute sich dann auch Neubukows Bürgermeister Roland Dethloff, der als Zuschauer das Geschehen aufmerksam verfolgte, über den aktionsreichen Vormittag.

Statistik

Turnier der G-Junioren, 1. Platz: SV Warnemünde, 2. Platz: Doberaner FC, 3. Platz: SG Neubukow/Mulsow/Rerik.

Turnier der F-Junioren, 1. Platz: SG Neubukow/Mulsow/ Rerik I; 2. Platz: VFL Lohbrügge aus Hamburg; 3. Platz: SG Neubukow/Mulsow/ Rerik II; 4. Platz:

Doberaner FC; 5. Platz: FSV Kühlungsborn.

Freundschaftsspiele:

E-Jugend: SG Neubukow/Mulsow/Rerik – FSV Kühlungsorn 10:7.

D-Jugend: SG Neubukow/Mulsow/Rerik – Sponsoren-Auswahl 5:4.

C-Jugend: SG – VfL Neukloster 5:2.

A-Jugend: SG – Förderkader René Schneider 1:6.

Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmens Chef-Coach Eckerhard Pasch (l.) mit seinem neuen Co. Burghard Schultz.

Beim Trainingsauftakt stellt Grimmens Trainer Eckerhard Pasch mit Burghard Schultz den neuen Mann an seiner Seite vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.