Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Football: Rostock Griffins legen in Berlin kräftig nach

Berlin/Rostock Football: Rostock Griffins legen in Berlin kräftig nach

Die American Footballer der Rostock Griffins besiegten am Sonnabend die Berlin Bears mit 25:0 (15:0).

Berlin/Rostock. Die American Footballer der Rostock Griffins besiegten am Sonnabend die Berlin Bears mit 25:0 (15:0). Damit behaupteten die Ostseestädter nach zwei Siegen aus zwei Spielen die Tabellenführung vor den Leipzig Lions, die ebenfalls zwei Siege auf ihrem Konto haben. „Uns haben mehrere Spieler gefehlt. Doch unsere Jungs haben das gut kompensiert“, lobte Rostocks Manager Jens Putzier.

Die Greifen hatten im ersten Viertel noch etwas Probleme in ihrem Spiel und taten sich zunächst gegen aggressive Hausherren schwer. Die Berliner standen nach ihrer Auftaktpleite im Derby gegen die Berlin Rebels II bereits unter Zugzwang, agierten hochkonzentriert. Doch im Laufe des ersten Viertels übernahmen die Greifen die Initiative auf dem Feld. Die Defensive hielt die Gastgeber weit von der eigenen Endzone entfernt.

Auch die Offensivabteilung ließ sich nicht lumpen. Eine Co-Produktion der beiden amerikanischen Neuzugänge Branden Cresap und Cortez Barber sorgte für den ersten Touchdown der Partie – 6:0 für die Griffins. Im zweiten Viertel baute Christian Hillen nach einem starken 70-Yard-Pass von Spielmacher Cresap die Führung aus, ehe Offensivkapitän Christian Moddelmog mit einem Zusatzkick und einem Fieldgoal die 15:0-Halbzeitführung besorgte.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Moddelmog, der mit einem Touchdown, einem weiteren Zusatzkick und einem erneuten Fieldgoal die Führung entscheidend ausbaute.

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bildungs- und Kulturminister Mathias Brodkorb (SPD) stellt sich den Fragen der OZ-Laboranten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.