Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Fußballer arbeiten am Feinschliff

Bad Doberan Fußballer arbeiten am Feinschliff

Zwei Wochen vor Rückrundenstart wird am Wochenende weiter getestet

Voriger Artikel
Hohe Niederlage im Test
Nächster Artikel
Fußballverein wehrt sich gegen Lärm-Vorwürfe

Der Kühlungsborner Tim Schmitt (am Ball) will morgen mit seinem Team gegen den FSV Malchin erfolgreich testen.

Quelle: Foto: Karsten Pflieger-Leutert

Bad Doberan. Die Vorbereitung der Fußballer auf die zweite Saisonhälfte nimmt Fahrt auf. In zwei Wochen beginnt die Rückrunde für die beiden Landesligisten der Region. Grund genug, für die Trainer, ihre Mannschaften - egal bei welchem Wetter - zu testen.

Der Doberaner FC hat sich mit seinem neuen Kunstrasenplatz, auf dem fast alle Rückrundenspiele ausgetragen werden, inzwischen vertraut gemacht. Nach ersten Testerfolgen kam gestern ein 3:1-Sieg (Halbzeitstand 2:1) im Übungsspiel gegen den Landesklassenvertreter FSV Kritzmow hinzu. Dabei zeigte sich beim Doberaner FC erneut André Grenz in guter Torlaune. Er erzielte alle drei Tore für den Landesligisten. Trotzdem war DFC-Trainer Ronny Susa mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht ganz zufrieden. „Es war kein gutes Spiel von uns. Gegen Kritzmow haben wir uns wie immer schwer getan. Woran das liegt, weiß ich nicht.“

Beide Kontrahenten kennen sich noch aus der Landesklasse, der FSV gehörte damals zu den ärgsten Konkurrenten der Doberaner im Aufstiegskampf. In der aktuellen Saison belegen die Kritzmow lediglich noch den sechsten Platz in der von Rostocker Teams dominierten Landesklasse IV.

Für den Doberaner FC bleibt nicht viel Zeit zum Ausruhen. Bereits morgen steht das nächste Testspiel an. Dazu erwartet der DFC um 13.45 Uhr die Spielvereinigung Cambs-Leezen. Die Randschweriner belegen in der Landesliga West zurzeit den dritten Tabellenplatz, liegen aber schon zwölf Zähler hinter Tabellenführer FC Schönberg II zurück.

Auch der FSV Kühlungsborn trifft vor heimischer Kulisse auf den Vertreter einer anderen Landesligastaffel. In der Landesliga Ost steht der FSV Malchin mit 32 Zählern an der Tabellenspitze.

Für die ambitionierten Kühlungsborner, die punktgleich mit Tabellenführer Bölkower SV an zweiter Stelle der Landesliga Nord stehen, ist Malchin damit ein idealer Testgegner. Gespielt wird am Sonnabend ab 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Kühlungsborn West.

Zur selben Zeit ist der Mulsower SV aus der Landesklasse VI beim Landesligisten Laager SV zu Gast.

Auch auf Kreisebene wird am Wochenende emsig getestet. So empfängt der Doberaner FC, Tabellenführer der Kreisliga (Staffel I), bereits morgen um 11 Uhr den Spitzenreiter der Kreisoberliga (St.I), SV Parkentin.RoBa

Mehr über die Vorbereitungsspiele der Fußballer online:

www.oz-sportbuzer.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.